Quartalszahlen von Oracle beflügeln Nemax schließt fester

Der Neue Markt ist am Dienstag nach einem festen Start zum Handelsschluss wieder unter seine Höchststände gefallen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Nemax 50 stieg um 0,71 % auf 1 477,80 Stellen. Der Nemax All Share kletterte 0,35 % auf 1 578,04 Stellen.

Nach der positiven Handelseröffnung an der Nasdaq bewegten sich die Kurse in Frankfurt schon wieder nach unten. Die US-Technologiewerte standen gegen 20.15 Uhr mit 0,71 % auf 2 002,80 Zählern im Plus, nachdem der US-Softwarehersteller Oracle Corp mit seinen Quartalszahlen die Markterwartungen übertroffen hatte.

"Keine Trendwende", beurteilte ein Händler die Auswirkungen des "Oracle-Effekts" auf die deutschen Wachstumswerte. Die Anleger seien weiterhin äußerst vorsichtig. "Wenn man sich so umsieht, ist hier nicht wirklich die Hölle los", sagte er. Ein anderer sprach gleich vom Käuferstreik: "Es fließt einfach kein Geld in den Markt", stellte er fest. "Der neue Markt hat es schwerer wieder hochzukommen als die Nasdaq", sagte Giuseppe Amato von der Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz. "In einem frühen Stadium ist hier viel kaputtgeschlagen worden", fügte er hinzu.

Startseite