Regulierer prüfen Internet-Preise der Telekom

Erneut nimmt die Behörde die Tarife im wachsenden Markt für DSL-Zugänge unter die Lupe. Gleichzeitig wirft sie der Deutschen Telekom Versäumnisse vor.

afp BONN. Die Regulierungsbehörde nimmt die Preise für den schnellen DSL-Zugang der Deutschen Telekom zum Internet erneut unter die Lupe: Wie die Behörde in Bonn mitteilte, leitete die zuständige Beschlusskammer am Dienstag nochmals ein förmliches Entgelt-Regulierungsverfahren gegen den Konzern ein. Damit sollten die Wettbewerbsbedingungen im wachsenden DSL-Markt diskriminierungsfrei gestaltet werden, betonte der Chef der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Matthias Kurth.

Das Unternehmen habe leider "die Chance, durch eigene Anpassungsmaßnahmen die wettbewerbliche Schieflage im DSL-Markt zu beseitigen, nicht genutzt und eine Aufforderung meinerseits verstreichen lassen", monierte Kurth. Im März hätten die Regulierer das T-DSL-Angebot nur deswegen zugelassen, weil seinerzeit keine Verdrängungswirkung erwiesen war.

Startseite