Schaltkreishersteller X-Fab baut USA-Geschäft aus

Dazu würde eine Vertretung in Phoenix/Arizona eröffnet, teilte die X-Fab Semoconductor Foundries AG am Montag mit. Es sei bereits die zweite US-Niederlassung nach der Büroeröffnung 1999 in San Jose im kalifornischen Silicon Valley. Die beiden Niederlassungen sollen den Umsatz ankurbeln, Kunden aber auch technische Unterstützung geben.

dpa ERFURT. Die X-Fab-Gruppe mit Werken in Erfurt und einer Fabrik in den USA (Lubbock/Texas) beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter. Im Jahr 2000 wurde der Umsatz auf 219,8 Mill. DM (112,4 Mill. €) verdoppelt. Erwirtschaftet wurde ein Gewinn von 48,5 Mill. DM. X-Fab ist ein reiner Hersteller ohne eigene Schaltkreisentwicklung. Chips werden unter anderem für die Telekommunikations- und Automobilindustrie gefertigt.

Startseite