Schlechten Verkaufszahlen des neuen Albums "Rettungsaktion" für Mick Jagger

Mit einer spöttischen Rettungsaktion für Rockidol Mick Jagger hat die britische Boulevard-Zeitung "Sun" auf die schlechten Verkaufszahlen des neuen Jagger-Albums reagiert.

Reuters LONDON. In der Freitagausgabe bot das Blatt jedem Käufer von "Goddess in the Doorway" einen Anstecker mit der Aufschrift "Mick Aid - I did my bit for the old git" (Mick-Hilfe - Ich habe meinen Teil für den alten Deppen getan). Der "Sun"-Kolumnist Dominic Mohan schrieb, mit der Aktion solle ein prähistorisches Tier vor dem Aussterben gerettet werden. Trotz breitangelegter Werbekampagnen verkaufte sich die CD des 58-jährigen Rolling-Stones-Sängers in Großbritannien der Zeitung zufolge bisher lediglich 2 324 Mal.

Startseite
Serviceangebote