Stillschweigen über Kaufpreis Linde verkauft Chemieverfahrenstochter

Der Wiesbadener Mischkonzern Linde trennt sich von seiner auf die Entwicklung und Lizenzierung von Chemieproduktionsverfahren spezialisierten US Scientific Design Company. -Tochter

Reuters WIESBADEN. Käufer sind die in München ansässige Süd-Chemie und das saudiarabische Petrochemieunternehmen Saudi Basic Industries Corp (SABIC). Auch unter ihren neuen Besitzern werde die in Little Ferry im US-Bundesstaat New Jersey ansässige Gesellschaft als eigenständige Gesellschaft weiter geführt, teilte Süd-Chemie am Montag in München mit. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. "Zwischen den Partnern ist Stillschweigen vereinbart worden", sagte ein Linde-Sprecher.

Scientific Design entwickelt und lizenziert unter anderem Chemieverfahren für die Produktion von Ethylenoxid und stellt Katalysatoren für diese Prozesse her. Zuletzt wurden mit rund 70 Mitarbeitern Dollar-Umsätze in zweistelliger Millionenhöhe erwirtschaftet.

Die übernommene Gesellschaft werde zu gleichen Anteilen von SABIC und Süd-Chemie als Gemeinschaftsunternehmen geführt, teilten die Münchener weiter mit. Durch die Übernahme eröffne sich für Süd-Chemie ein Marktsegment mit einem Gesamtpotenzial von mehr als 200 Mill. Dollar. Die mehrheitlich im Staatsbesitz befindliche SABIC stärke mit dem Kauf ihre technische Position in Kernarbeitsgebieten.

Startseite
Serviceangebote