Tulu siegt im Finish WM: Dreifach-Triumph für Äthiopiens Läuferinnen

«Wunderläufer» Haile Gebrselassie hat in Äthiopien einen Laufboom ausgelöst. Bevor der zweifache Olympiasieger und Volksheld bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Edmonton seinen fünften Titel in Serie über 10 000 m in Angriff nimmt, haben seine Landsfrauen für einen spektakulären Dreifach-Triumph über die 25 Stadionrunden gesorgt.

dpa EDMONTON. Die zweimalige Olympiasiegerin von Barcelona und Sydney, Derartu Tulu, gewann erstmals den WM-Titel nach 31:48,81 Minuten in einem packenden Finish vor Berhane Adere (31:48,85). «Das Tempo war nicht so schnell und ich habe auf meinen Spurt vertraut», sagte die neue Weltmeisterin. Das Duell um Rang drei entschied die entthronte Titelverteidigerin Gete Wami (31:49,98) ebenso knapp gegen die Britin Paula Radcliffe (31:50,06) für sich.

Radcliffe hatte in dem «Bummelrennen» etwa 1500 m vor dem Ziel mit einer Temposteigerung dafür gesorgt, dass eine 15 Läuferinnen starke Spitzengruppe auseinander riss. Nur das Äthiopien-Trio konnte folgen und ging eingangs der letzten Runde an der Britin vorbei, die in Sevilla Zweite war und weiter auf einen Sieg bei Freiluft- Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen warten muss. Zwischenzeitlich hatte sie sich noch einmal an Wami vorbei gekämpft, konnte den Bronze-Rang allerdings nicht behaupten. Tulu und auch Radcliffe wollen im nächsten Jahr zum Marathon wechseln.

Startseite
Serviceangebote