Umsatzeinbruch beim SAP-Partner Commerce One reduziert Quartalsverlust

Der amerikanische SAP-Partner Commerce One hat im zweiten Quartal seinen Verlust deutlich reduziert und einen Umsatzeinbruch verzeichnet.

Reuters PLEASANTON. Der US-Anbieter von Software für Internet-Marktplätze nannte am Mittwoch nach US-Börsenschluss einen Quartalsverlust von netto 71,1 Mill. $ oder 0,25 $ je Aktie. Im Vorjahresquartal hatte der Verlust noch bei 2,07 Mrd. $ gelegen. Der Umsatz brach zum Vergleichszeitraum auf 27,8 (korrekt) (Vorjahresquartal 101,3) (korrekt) Mill. $ ein. Vor Sonderposten habe der Verlust bei 38,4 Mill. $ oder 0,13 $ je Aktie gelegen im Vergleich zu einem Minus von 96,7 Mill. $ ein Jahr zuvor. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Fehlbetrag vor Sonderbelastungen von 0,14 $ gerechnet.

SAP hält nach früheren Angaben 20 % an dem US-Unternehmen. Der SAP-Aktienkurs war vergangene Woche deutlich eingebrochen, nachdem der Walldorfer Softwarekonzern insbesondere als Folge einer Abschreibung auf die Commerce-One-Beteiligung erstmals seit seinem Börsengang einen Quartalsverlust ausgewiesen hatte.

Startseite
Serviceangebote