"Untätigkeit" vorgeworfen CDU: NRW fällt zurück bei Biotechnologie

Die Opposition hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung Untätigkeit bei der Erhaltung von Nordrhein-Westfalen als Biotechnologie-Standort vorgeworfen.

kin DÜSSELDORF. "NRW steht in akuter Gefahr, den Anschluss zu verlieren", heißt es in einem Antrag der CDU-Fraktion, der dem Handelsblatt vorliegt. Die Zahl der Biotechnologie-Unternehmen in NRW stagniere seit gut einem halben Jahr bei 77, für das laufende Jahr seien keine Neugründungen zu verzeichnen. In anderen Bundesländern sei dagegen die Zahl der Biotech-Unternehmen im letzten halben Jahr angestiegen, etwa in Bayern (derzeit 93, Anstieg: +8), Baden-Württemberg (79, +11), Berlin (65, +10), Hessen (39,+6).

Größere Unternehmen tätigten ihre biotechnologischen Investitionen im Ausland oder in anderen Bundesländern, Bayer etwa in den USA, Henkel in Hessen. Ausländische Biotech-Firmen, die in NRW Töchter gründeten, gebe es kaum. Die Union forderte unter anderem die Bündelung der verschiedenen Landesinitiativen zur Biotechnologie sowie die Verankerung des Faches in Lehrplänen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%