Archiv Vogel bleibt im Bett

Die Aktien der sechstgrößten amerikanischen Fluglinie, US Airways, leidet an der Grippe. So scheint es jedenfalls. Da sich zur Wochenmitte zuviele Flugbegleiter haben Krank schreiben lassen, musste die Fluglinie 69 Flüge streichen.
  • WALL STREET CORRESPONDENTS

Es hätten sich doppelt so viele Flugbegleiter wie normal krank gemeldet, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Mögliche Gründe dafür, seien US Airways nicht bekannt. Ein Sprecher der Flugbegleiter betonte, dass es derzeit keine ausstehenden Verhandlungen im Zusammenhang mit den Gehältern gebe. Es scheint sich also in der Tat "nur" um eine für US Air ausgesprochen kostspielige Grippewelle zu handeln.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%