Vogl überraschend Sechster im Slalom

Ski-Rennläufer Alois Vogl aus Lohberg hat beim Weltcup-Slalom in Flachau überraschend den sechsten Rang belegt. Es siegte der Finne Kalle Palander.

HB BERLIN. Ski-Rennläufer Alois Vogl aus Lohberg hat beim Weltcup-Slalom im österreichischen Flachau überraschend einen hervorragenden sechsten Rang belegt. Der 31-Jährige fuhr als 30. des ersten Durchgangs mit Bestzeit im Finallauf und der Gesamtzeit von 1:43,50 Minuten zu seinem besten Resultat seit dem sechsten Rang vor sechs Jahren beim Slalom in Kitzbühel.

Dem Finnen Kalle Palander gelang sein dritter Saisonsieg. Der Slalom-Weltmeister von 1999 gewann in 1:42,24 Minuten überlegen vor Manfred Pranger aus Österreich (1:42,78) und Giorgio Rocca aus Italien (1:42,80).

Vogl (1:43,50) fehlten zum Sprung auf das Siegerpodest am Ende nur sieben Zehntelsekunden. Felix Neureuther (Partenkirchen) und Andreas Ertl (Lenggries) waren im ersten Lauf ausgeschieden.

Startseite
Serviceangebote