Wegen Beförderung Reitzle will angeblich Ford verlassen

Wolfgang Reitzle will den US-Automobilkonzern Ford nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" vorzeitig verlassen.

vwd HAMBURG. Der überraschende Rückzug hänge mit einer geplanten Beförderung Reitzles zum Verantwortlichen für die Entwicklung aller Ford-Modelle zusammen, berichtete das Magazin. Reitzle wolle diesen Posten wegen anhaltender Machtkämpfe und Intrigen in der Detroiter Konzernzentrale jedoch nicht annehmen.

Seinen 1999 übernommenen Posten als Leiter der Ford-Luxusmarken könne er in diesem Fall jedoch nicht weiterführen. Laut "Spiegel" liegt Reitzle bereits ein Angebot des Ford-Konkurrenten General Motors vor. Wahrscheinlicher sei allerdings, dass er zu einem deutschen Unternehmen außerhalb der Autobranche wechsele.

Startseite
Serviceangebote