Wie Notenbank-Zinsen die Aktienkurse beeinflussen

Die Zentralbanken können auf zwei Arten auf den Kursverlauf Einfluss nehmen.

Über die Konjunktur: Fallen die Leitzinsen, dann senken meist auch die Geschäftsbanken ihre Kreditzinsen. Verbraucher und Unternehmen können sich günstiger mit frischem Geld versorgen. Das sollte die Nachfrage stimulieren und den Firmen – und damit deren Aktienkursen – helfen. In der aktuellen US-Rezession nutzen viele Verbraucher die niedrigen Zinsen, um ihre Immobilienkredite günstig umzuschulden. Die Konsumnachfrage blieb bislang robust. Die Firmen nehmen dagegen derzeit kaum neue Kredite auf.

Über die Anleiherenditen: Niedrigere Zinsen bewirken häufig, dass auch die Verzinsung von Anleihen, also die Rendite, sinkt. Damit werden Anleihen als Alternative zum Aktienkauf weniger attraktiv. Also kaufen Anleger tendenziell mehr Aktien – was zur Zeit auch geschieht. Diese Logik steckt hinter der Aussage, dass gegenwärtig "viel frische Liquidität in den Aktienmarkt fließt".

Startseite