Zweiter Wahlgang am Montag Präsidentenwahl im moldawischen Parlament ohne Ergebnis

dpa CHISINAU. Bei der Präsidentenwahl im Parlament der GUS- Republik Moldawien hat am Freitag keiner der Bewerber die notwendige Mehrheit erreicht. Ein zweiter Wahlgang solle am Montag stattfinden, meldete die Agentur Itar-Tass in Chisinau. Der Parteichef der moldawischen Kommunisten, Wladimir Woronin, erhielt 48 Stimmen, der Präsident des Verfassungsgerichts, Pawel Barbalat, 37. 15 Stimmen waren ungültig. Notwendig war eine Dreifünftel-Mehrheit von 61 Stimmen der ingesamt 101 Abgeordneten.

Startseite