Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

23-Jähriger gestorben Haftbefehl gegen Berliner U-Bahn-Angreifer erlassen

Gegen die beiden Jugendlichen, die einen 23-Jährigen in einem Berliner U-Bahnhof angegriffen und damit in den Tod getrieben haben sollen, wurde Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge erlassen.
Kommentieren
Blumen neben dem U-Bahnhof Kaiserdamm in Berlin: Hier lief ein 23-Jähriger auf der Flucht vor seinen Angreifern auf die Strasse und wurde von einem Auto erfasst. Quelle: dapd

Blumen neben dem U-Bahnhof Kaiserdamm in Berlin: Hier lief ein 23-Jähriger auf der Flucht vor seinen Angreifern auf die Strasse und wurde von einem Auto erfasst.

(Foto: dapd)

BerlinNach dem Tod eines 23-Jährigen, der auf der Flucht vor Angreifern aus einem Berliner U-Bahnhof verunglückt war, sitzen zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Gegen die zwei 21 und 22 Jahre alten mutmaßlichen Angreifer sei am Sonntagabend Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge erlassen worden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag in Berlin. Die beiden Männer sind der Polizei demnach bereits durch andere Delikte wie Körperverletzung einschlägig bekannt.

Der 23-Jährige war am frühen Samstagmorgen auf der Flucht vor drei Männern aus dem U-Bahnhof Kaiserdamm auf die Straße gerannt, wo er nach Polizeiangaben von einem Auto überrollt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen der junge Mann und ein Begleiter zuvor in dem U-Bahnhof von drei Unbekannten angegriffen worden sein. Während sein Freund unbeschadet entkommen konnte, lief der 23-Jährige auf die Fahrbahn am Kaiserdamm und wurde von dem Auto erfasst. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Sein 22-jähriger Begleiter hatte vergebens versucht, ihn zu reanimieren.

Am Samstagabend stellten sich zwei Tatverdächtige der Polizei, die Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Die beiden jungen Männer räumten ein, an einer Konfrontation auf dem U-Bahnhof beteiligt gewesen zu sein. Wie es zu der körperlichen Auseinandersetzung kam, war zunächst noch unklar.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "23-Jähriger gestorben: Haftbefehl gegen Berliner U-Bahn-Angreifer erlassen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%