Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

American Airlines Fluglinie schickt falsche Maschine nach Hawaii

Die US-Fluglinie American Airlines hat den falschen Airbus auf eine Langstreckenreise geschickt. Die Maschine war nicht für einen Flug über das offene Meer ausgestattet. Die Reisenden sind trotzdem auf Hawaii angekommen.
14.09.2015 - 13:45 Uhr
Die US-Fluglinie hat einen Airbus des falschen Typs nach Honolulu fliegen lassen. Quelle: ap
American Airlines

Die US-Fluglinie hat einen Airbus des falschen Typs nach Honolulu fliegen lassen.

(Foto: ap)

Washington Die US-Fluggesellschaft American Airlines hat versehentlich das falsche Flugzeug von Los Angeles nach Hawaii fliegen lassen. Die Maschine, ein Airbus A321S, hatte nicht die offizielle Ausrüstung für einen Langstreckenflug über offene See, bestätigte das Unternehmen am Sonntag den Bericht eines Bloggers.

Eigentlich sollte eine A321H fliegen. „Wir arbeiten noch daran herauszufinden, wie die Verwechslung passieren konnte“, sagte Unternehmenssprecher Casey Norton.

Die besten Airlines der Welt
Platz 12: Lufthansa
1 von 15

Im vergangenen Jahr sicherte Lufthansa Deutschland noch einen Top-10-Platz im Skytrax-Ranking der besten Airlines weltweit. Jetzt ist die Fluggesellschaft auf Platz 12 zurückgefallen.

(Foto: AFP)
Platz 10: Qantas
2 von 15

Qantas Airways ist die Vorzeige-Airline aus Down Under – hier mit Blick auf das eine der Touristenattraktionen des Landes, dem Hafen von Sydney mit dem Opernhaus. In Australien steuert Qantas zwanzig Flughäfen an, gut noch mal so viele sind es in 14 Ländern im Ausland.

(Foto: Qantas)

Platz 10 Qantas
3 von 15

Die Airline mit dem Känguru als Markenzeichnen schafft es nach einem elften Platz im vergangenen Jahr nun in die Top 10 des Skytrax-Rankings – vielleicht auch wegen der Snackbar, die die Australier in ihrer Boeing 747 anbieten.

(Foto: Qantas)

Platz 9: Eva Air
4 von 15

Die Airline Eva Air ist hierzulande weniger bekannt, in dem Heimatland Taiwan die zweitgrößte und laut den Befragten des Skytrax-Rankings immerhin die neuntbeste der Welt. Die Boeing B777-300ER im Bild und der Rest der Flotte von Eva Air steuern mehr als 40 Flughäfen weltweit an. Im Juni 2013 wurde der Anbieter teil der Star Alliance.

(Foto: dpa/picture-alliance)
Platz 8: Garuda Indonesia
5 von 15

Die Fluggesellschaft hält sich konstant in der Gunst der Passagiere. Das Durchschnittsalter der Flotte – im Bild eine Boeing 737-8 gefolgt von einer 787-8 – lag im Dezember 2014 bei vier Jahren; damit unterbietet Garuda Indonesia den Großteil der Konkurrenz in Asien. Aktuell betreibt Garuda Indonesia 130 Maschinen, in diesem Jahr sollen 15 weitere dazu kommen.

(Foto: dpa/picture-alliance)
Platz 7: All Nippon Airways
6 von 15

Die Japaner sind im Ranking um einen Platz abgestürzt. Die 240 Maschinen umfassende ANA-Flotte ist auf 72 internationalen und 115 nationalen Routen unterwegs. Das blaue ANA-Logo zierte den ersten Boeing 787 Dreamliner, der überhaupt in Betrieb ging, und noch immer ist die japanische Fluggesellschaft der größte Betreiber dieses Flugzeugtyps – drei Beispielexemplare im Bild.

(Foto: dpa/picture-alliance)
Platz 6: Ethiad Airways
7 von 15

Die vergleichsweise junge Airline Etihad Airways verbessert sich um drei Plätze auf den 6. Die Gesellschaft mit Sitz in Abu Dhabi bringt ihre Passagiere in 117 Airbus- und Boeing-Maschinen rund um die Welt und will nach eigenen Angaben die Vorzüge arabischer Gastfreundschaft vermitteln.

(Foto: dpa/picture-alliance)

Er betonte, dass der Flug am 31. August reibungslos verlaufen sei. Beide Maschinen seien baugleich - „sie haben den gleichen Motor, die gleichen Treibstofftanks, die gleiche Reichweite“. Einziger Unterschied sei ihre Ausstattung: Der eigentlich vorgesehene Airbus A321H habe für den Notfall zusätzlich medizinischen Sauerstoff an Bord sowie einen zusätzlichen Feuerlöscher.

American Airlines habe die Flugaufsicht sofort informiert, als sie merkte, dass das falsche Flugzeug nach Honolulu flog, sagte Norton. Die Airline habe ihre Software überprüft, um sicherzustellen, dass die richtige Maschine die korrekte Route fliege.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%