Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Billy Paul US-Soulstar im Alter von 81 Jahren gestorben

Mit seinem Hit „Me and Mrs. Jones“ wurde er weltberühmt. Jetzt ist der US-Soulsänger und Grammy-Preisträger Billy Paul gestorben. Er wurde 81 Jahre alt.
Der US-Sänger Billy Paul, hier ein Bild aus dem Jahr 2008, ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Quelle: AFP
Billy Paul

Der US-Sänger Billy Paul, hier ein Bild aus dem Jahr 2008, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

(Foto: AFP)

New York Der US-Soulsänger Billy Paul ist tot. Der Star der Soulszene in Philadelphia sei am Sonntag im Alter von 81 Jahren zu Hause gestorben, hieß es auf seiner Website.

Der Grammy-Preisträger war vor allem durch seinen Hit „Me and Mrs. Jones“ aus dem Jahr 1972 bekannt, in dem er eine außereheliche Affäre besang.

Der als Paul Williams in Philadelphia geborene Sänger arbeitete in seiner Jugend mit Musiklegenden wie Charlie Parker und Nina Simone zusammen. 1972 schaffte er es dann mit „Me and Mrs. Jones“ in die Charts.

Der Hit wurde von zahlreichen Künstlern gecovert, unter anderem von dem kanadischen Schmusesänger Michael Bublé.

Der Handelsblatt Expertencall
  • afp
Startseite