Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bluttat Schießerei in Dallas fordert mindestens vier Todesopfer

In Dallas sind bei einer Schießerei vier Menschen ums Leben gekommen. Der Täter hatte in einem Wohnhaus und in einem nahegelegenen Stadtviertel um sich geschossen. Die Polizei hat bereits einen Verdächtigen verhaftet.
08.08.2013 Update: 08.08.2013 - 14:44 Uhr Kommentieren
Ein Waffenladen in den USA. In der US-Stadt Dallas hat ein Mann vier Menschen erschossen. Quelle: dpa

Ein Waffenladen in den USA. In der US-Stadt Dallas hat ein Mann vier Menschen erschossen.

(Foto: dpa)

Dallas Bei zwei Schießereien in der US-Großstadt Dallas sind mindestens vier Menschen getötet und weitere vier verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, nahm sie den verdächtigen Schützen fest. Nun werde untersucht, welche Beziehungen der Mann zu seinen Opfern hatte. Ersten Ermittlungen zufolge soll der Mann in beiden Wohnungen seine Ex-Freundin gesucht haben.

Den Angaben zufolge waren zunächst Polizeibeamte am späten Mittwochabend (Ortszeit) zu einem Wohnhaus in Dallas gerufen worden, in dem sie vier angeschossene Menschen vorfanden. Zwei von ihnen starben später, die zwei anderen überlebten.

Der mutmaßliche Schütze flüchtete in den nahe gelegenen Stadtteil DeSoto. Dort habe der Mann zunächst Sprengstoff in die Wohnung geworfen, bevor er erneut das Feuer eröffnete, wie der Sender berichtete. Auch hier habe es zwei Todesopfer gegeben, zwei Jungen im Alter von elf und dreizehn Jahren wurden verletzt. Nachbarn erklärten, sie hätten einen lauten Knall gehört.

Die Überlebenden wurden den Angaben zufolge ins Krankenhaus gebracht. Unter ihnen seien zwei 11 und 13 Jahre alte Jungen. Über ihren Gesundheitszustand wurden keine Angaben gemacht.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • ap
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Bluttat: Schießerei in Dallas fordert mindestens vier Todesopfer"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%