Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fahrlässige Tötung Höchststrafe für Michael Jacksons Arzt

Michael Jacksons früherer Leibarzt ist zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Der Richter warf ihm schweren Vertrauensmissbrauch vor. Murrays Anwälte hatten eine Bewährungsstrafe für den Mediziner gefordert.
29.11.2011 - 19:21 Uhr Kommentieren
Der Herzspezialist Conrad Murray muss vier Jahre ins Gefängnis. Quelle: AFP

Der Herzspezialist Conrad Murray muss vier Jahre ins Gefängnis.

(Foto: AFP)

Los Angeles Der frühere Leibarzt des verstorbenen Sängers Michael Jackson ist am Dienstag zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Vorsitzende Richter warf Conrad Murray in seinem Urteil einen „schweren Vertrauensmissbrauch“ bei der Behandlung seines Patienten vor.

Der Mediziner war Anfang des Monats der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen worden. Die Geschworenen in Los Angeles sahen es als erwiesen an, dass Murray seinem Patienten Jackson versehentlich eine tödliche Dosis des Betäubungsmittels Propofol verabreicht habe.

Mit der für fahrlässige Tötung zulässigen Höchststrafe von vier Jahren entsprach Richter Michael Pastor dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Murrays Anwälte hatten vergeblich argumentiert, dass sich Jackson die tödliche Dosis selbst verabreicht haben könnte. Nach dem Schuldspruch hatte die Verteidigung dann eine Bewährungsstrafe für den Mediziner gefordert, dem mit dem Entzug seiner ärztlichen Zulassung bereits der Verlust der beruflichen Existenzgrundlage drohe.

Angesichts der Überbelegung der Gefängnisse im US-Staat Kalifornien könnte Murray allerdings bereits nach zwei Jahren wieder entlassen werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    • dapd
    Startseite
    0 Kommentare zu "Fahrlässige Tötung: Höchststrafe für Michael Jacksons Arzt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%