Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fleischverarbeiter Spanghero Illegales Schafsfleisch in Frankreich entdeckt

Der französische Fleischverarbeiter Spanghero kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus: Nach der Verwicklung im Pferdefleischskandal musste in Frankreich nun tonnenweise Schafsfleisch beschlagnahmt werden.
1 Kommentar
Erst Pferdefleisch, dann Schaf: Spanghero ist erneut in einen Skandal verwickelt. Quelle: dpa

Erst Pferdefleisch, dann Schaf: Spanghero ist erneut in einen Skandal verwickelt.

(Foto: dpa)

Paris Vom Pferdefleischskandal rutscht der Hersteller Spanghero direkt in einen Schaffleischskandal. Bei dem französischen Fleischverarbeiter ist tonnenweise illegal importiertes Schafsfleisch entdeckt und beschlagnahmt worden, wie eine Sprecherin der Firma am Dienstag bestätigte. Die insgesamt 57 Tonnen Schafsfleisch stammten aus Großbritannien und waren für die Verarbeitung vorgesehen, so das Unternehmen weiter. Die Firma prüfe derzeit, ob Teile des Fleisches schon in den Handel gekommen seien.

Der Import des Schaffleischs war illegal, weil Knochen und Fleisch in Großbritannien nach einer bestimmten maschinellen Methode getrennt wurden, bei der Knochen oder Mark ins Fleisch gelangen können.

Spanghero ist auch in den Skandal um als Rind gekennzeichnetes Pferdefleisch verwickelt. Nach Erkenntnis der Regierung soll die Firma wissentlich rund 750 Tonnen als Rind deklariertes Pferdefleisch gehandelt haben. Das Fleisch war in Frankreich verarbeitet und dann in 13 europäischen Ländern verkauft worden, auch in Deutschland. Spanghero war daraufhin der Handel mit tiefgefrorenem Fleisch verboten worden, die beim Pferdefleischskandal nicht betroffene Produktion von Spanghero hatten die Behörden aber weiterhin erlaubt.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Fleischverarbeiter Spanghero: Illegales Schafsfleisch in Frankreich entdeckt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Spanghero ist übrigens kein böser Großkonzern sondern eine genossenschaftliche Kooperative "ehrlicher Bauern"...