Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Frankfurter „Tatort“ Joachim Król vermisst Partnerin – und hört auf

Im November wird der Schauspieler ein letztes Mal als Frankfurter „Tatort“-Kommissar vor der Kamera stehen. Der Grund für seinen Weggang: Der Abschied seiner Partnerin Nina Kunzendorf.
28.05.2013 - 19:27 Uhr Kommentieren
Die Schauspieler Joachim Krol als Kommissar Frank Steier und Nina Kunzendorf als Kommissarin Conny Mey. Quelle: dpa

Die Schauspieler Joachim Krol als Kommissar Frank Steier und Nina Kunzendorf als Kommissarin Conny Mey.

(Foto: dpa)

Berlin Joachim Król gibt seinen Job als Ermittler beim Frankfurter "Tatort" auf. Wie der Hessische Rundfunk am Dienstag in Frankfurt mitteilte, wird der Schauspieler im November zum letzten Mal als Kommissar Frank Steier vor der Kamera stehen. Der 55-Jährige begründete seine Entscheidung demnach mit dem Weggang seiner Partnerin Nina Kunzendorf.

"Ich vermisse Nina", erklärte Król nach Angaben seiner Kölner Agentur. Die beiden hatten insgesamt fünf Krimis gemeinsam gedreht. Ein sechster Film, in dem Króls Figur alleine ermittelt, ist bereits abgedreht, er soll Ende des Jahres ausgestrahlt werden. Der siebte und letzte Tatort mit dem Schauspieler als Kommissar Steier soll im November gedreht werden. Die Geschichte, "wie wir ihn ausscheiden lassen", werde derzeit entwickelt, sagte ein Sprecher des Hessischen Rundfunks.

Der Sender bedauerte Króls Entscheidung, zeigte aber auch Verständnis. Sie könne verstehen, "dass Joachim nach fünf Filmen mit Nina Kunzendorf seiner Partnerin künstlerisch nachtrauert und das Projekt Tatort beenden will", erklärte Fernsehspielchefin Liane Jessen.

Schauspielerin Margarita Broich, die als Nachfolgerin Kunzendorfs verpflichtet wurde, wird nun nicht mehr mit Król drehen. Ein Sprecher des Hessischen Rundfunks stellte am Dienstag allerdings klar, dass die 55-Jährige im Frankfurter "Tatort" spielen soll. Drehstart für den ersten Krimi mit "einem noch zu findenden Partner" soll demnach im Frühjahr 2014 sein.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    0 Kommentare zu "Frankfurter „Tatort“: Joachim Król vermisst Partnerin – und hört auf"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%