Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gewitterfront Orkantief „Anna“ verursacht Brand in Kirche

Orkantief „Anna“ hat in Nordrhein-Westfalen eine junge Frau getötet und Essens höchste Kirche in Brand gesetzt. Retter rückten zu hunderten Einsätzen aus. Auch zahlreiche Verkehrsunfälle gingen auf ihr Konto.
04.01.2014 Update: 04.01.2014 - 14:49 Uhr Kommentieren
Mitarbeiter des Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen beseitigen Sturmschäden von Orkantief „Xynthia“: Orkantief „Anna“ verursachte am Freitag 352 Einsätze. Quelle: dpa

Mitarbeiter des Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen beseitigen Sturmschäden von Orkantief „Xynthia“: Orkantief „Anna“ verursachte am Freitag 352 Einsätze.

(Foto: dpa)

Erkelenz Orkantief „Anna“ hat mit einer Gewitterfront über Nordrhein-Westfalen gewütet. In Erkelenz starb am Freitagabend eine junge Frau, als eine heftige Windböe in einem Rohbau eine frisch gemauerte Wand umwarf und die 23-Jährige unter sich begrub. In Essen setzte ein Blitz die höchste Kirche der Stadt in Flammen. In Mettmann traf ein umstürzender Baum einen Passanten. In Bochum kollidierte ein Radfahrer mit einem umgewehten Bauzaun. Beide Männer wurden schwer verletzt. 24 Verkehrsunfälle und insgesamt 352 Einsätze gingen auf das Konto von „Anna“, teilte die Landesleitstelle in Duisburg am Samstag mit.

Nach einem Blitzeinschlag brannte in Essen der höchste Kirchturm der Stadt und stellte die Feuerwehr vor eine besondere Herausforderung. Sie forderte einen 84 Meter hohen Spezialkran an, um der Flammen Herr zu werden. Nach vielen Stunden konnte das unter der Dachverkleidung lodernde Feuer am Samstagmorgen gelöscht werden. Der 74 Meter hohe Turm gehört zur 100 Jahre alten Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael. Befürchtungen, er sei einsturzgefährdet, bewahrheiteten sich nicht. Die Polizei hatte vorsichtshalber drei Wohnhäuser und das Pfarrhaus evakuiert.

Die Unwetterzentrale in Bochum registrierte bis zu 119 Stundenkilometer schnelle Orkanböen. Die stärkste Böe wurde in Issum am Niederrhein gemessen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Gewitterfront: Orkantief „Anna“ verursacht Brand in Kirche"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%