Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Haftstrafe für Football-Trainer Amerikaner muss nach Schlägerei in chinesischer Bar vier Jahre ins Gefängnis

Feiernde haben in einer Bar eine Flasche auf einen Football-Trainer geworfen – anschließend kam es zum Streit. Der Amerikaner will in Berufung gehen.
Kommentieren
Der verurteilte Amerikaner arbeitete in China als Trainer für American Football. Quelle: AFP
Passanten in Peking

Der verurteilte Amerikaner arbeitete in China als Trainer für American Football.

(Foto: AFP)

Peking Ein Gericht in China hat einen ehemaligen Uni-Footballer aus den USA wegen seiner Beteiligung an einer Schlägerei in einer Bar zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Das habe ein Richter in Chongqing am Donnerstag verkündet, sagte die Anwältin des gebürtig aus Detroit stammenden Angeklagten. Sie kritisierte das Urteil ebenso wie Aktivisten als übertrieben.

Der 31-Jährige, der einige Jahre für eine staatliche Universität in Indiana American Football spielte und in China als Trainer arbeitete, hatte abgestritten, einen Mann 2016 in einer Bar geschlagen zu haben. Vielmehr habe er seine Arme nur aus Notwehr in die Höhe gehoben, nachdem er angegriffen worden sei.

Anwältin Wu Junmei sagte, es sei unklar, ob der Verurteilte seine gesamte Haftstrafe absitzen müsse. Er wolle in Berufung gehen, fügte sie hinzu. Der Angeklagte hatte bereits 20 Monate in Gewahrsam verbracht, während er auf das Urteil wartete. Manchmal weist China Ausländer aus, nachdem sie verurteilt worden sind.

In der Nacht des 24. September 2016 hatten Feiernde in einer Bar eine Flasche auf den Amerikaner geworfen. Es kam zu Streit. Ein Einheimischer warf dem 31-Jährigen später vor, ihn ernsthaft am Auge verletzt zu haben, was daraufhin entfernt worden sei. Er forderte mehr als 100.000 Dollar Entschädigung.

„Vier Jahre für eine Schlägerei in einer Bar ist extrem ungerecht und übertrieben“, sagte der Aktivist John Kamm aus San Francisco, der sich für politische Gefangene in China einsetzt. Die US-Botschaft in Peking teilte mit, sie beobachte den Fall und nehme ihre Pflicht ernst, ihre Bürger im Ausland zu unterstützen.

  • ap
Startseite

Mehr zu: Haftstrafe für Football-Trainer - Amerikaner muss nach Schlägerei in chinesischer Bar vier Jahre ins Gefängnis

0 Kommentare zu "Haftstrafe für Football-Trainer: Amerikaner muss nach Schlägerei in chinesischer Bar vier Jahre ins Gefängnis"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote