Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kölner Karneval Guttenbergs Rücktritt sabotiert Rosenmontagszug

Guttenberg und der Karneval: das will nicht so richtig passen. Erst konnte der den Orden "Wider den tierischen Ernst" nicht entgegennehmen, nun durchkreuzt sein Rücktritt die Pläne des Kölner Rosenmontagszugs.
Kommentieren
Ausgemustert oder umgemodelt: Der Guttenberg-Wagen. Quelle: dpa

Ausgemustert oder umgemodelt: Der Guttenberg-Wagen.

(Foto: dpa)

Köln Aus Sicht der Kölner Karnevalisten hat Karl-Theodor zu Guttenberg den Zeitpunkt für seinen Rücktritt als Verteidigungsminister nicht gerade günstig gewählt. Der schon fertige Motivwagen für den Rosenmontagszug mit einem riesigen Papp-Guttenberg müsse jetzt entweder umgerüstet oder ausgemustert werden, sagte Sigrid Krebs, die Sprecherin des Festkomitees, am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. „Der ist jetzt obsolet.“ Der Wagen, der mit Aufkommen der Plagiatsaffäre schon einmal umgebaut worden war, zeigt Guttenberg, wie er mit Karten um seinen Doktortitel spielt.

Das Festkomitee will bis Weiberfastnacht an diesem Donnerstag entscheiden, was mit dem Wagen geschieht. „Wir hatten schon damit gerechnet, dass in das Thema noch Bewegung reinkommt“, sagte Krebs. „Wir sind flexibel genug, um das jetzt kurzfristig zu entscheiden.“ Vielleicht werde man auch in zwei Tagen feststellen, dass aus dem Thema schon die Luft raus ist.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Kölner Karneval: Guttenbergs Rücktritt sabotiert Rosenmontagszug"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote