Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
In Esslingen wurden mehrere Tote in einer Wohnung gefunden.

Immer wieder kommt es zu Unglücken mit Kohlenmonoxid.

(Foto: dpa)

Kohlenmonoxid-Konzentration im Haus Vier Tote in Esslingen

Polizei und Rettungskräfte rücken in Esslingen zu einem Großeinsatz aus. In einem Wohnhaus sterben vier Menschen. War eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration im Spiel?
05.02.2018 Update: 05.02.2018 - 15:13 Uhr 2 Kommentare

Esslingen Bei einem Unglück in einem Haus in Esslingen bei Stuttgart sind der Polizei zufolge vier Menschen ums Leben gekommen. Es handelt sich dabei um zwei Erwachsene und zwei Kinder. In dem Gebäude gibt es Hinweise auf eine deutlich erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration, wie die Polizei berichtete. Die Hintergründe waren aber noch unklar. Auch zur Todesursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

An dem Wohnhaus standen Rettungswagen, auch ein Fahrzeug eines Gas-Notdienstes war zu sehen. Die Feuerwehr führe Messungen im und am Gebäude durch, teilte die Polizei mit. Kriminaltechniker begannen mit ihren Ermittlungen. Angehörige wurden vor Ort betreut.

Wie es zu dieser überhöhten Gas-Konzentration kommen konnte, sei noch unklar, sagte der Sprecher. Er sprach zuvor von einem Unglück. Nähere Einzelheiten wollte er zunächst nicht nennen.

Immer wieder kommt es zu Unglücken mit Kohlenmonoxid. Erst im Januar hatte sich eine Familie in Ludwigsburg beim Heizen damit vergiftet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Das sehr giftige Kohlenmonoxid (CO) ist ein brennbares, farb- und geruchloses Gas. Es entsteht unter anderem, wenn Materialien wie Holz, Kohle oder Gas ohne genügend Sauerstoff verbrennen, etwa in geschlossenen Räumen oder bei defekten Heizanlagen. Auch bei der Lagerung von Holzpellets kann CO entstehen.

    Auch an Stromaggregaten, die meist mit Diesel oder Benzin betrieben werden, entstehen giftige Abgase wie Kohlenmonoxid. Ein solches Aggregat, das die Versorgung mit Energie unabhängig vom Stromnetz sicherstellt, sollte also nicht in geschlossenen oder schlecht belüfteten Räumen genutzt werden.

    Kohlenmonoxid blockiert den Transport von Sauerstoff im Blut. Bei einer Vergiftung kommt es zu Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Bewusstlosigkeit - und im schlimmsten Fall zum Erstickungstod. Vor allem im Schlaf werden die Symptome nur selten bemerkt.

    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Kohlenmonoxid-Konzentration im Haus - Vier Tote in Esslingen
    2 Kommentare zu "Kohlenmonoxid-Konzentration im Haus: Vier Tote in Esslingen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • .....es gäbe Hinweise auf erhöhten Monoxydgehalt.

    • .....Nähere Einzelheiten wollte er " zunächst" nicht nennen.....?
      .... und was sagte er dann?

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%