Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kronen und Reichsapfel Diebe erbeuten Teile der schwedischen Kronjuwelen

Unter den gestohlenen Objekten befinden sich mehrere Kronen schwedischer Könige und ein Reichsapfel. Die Objekte waren Teil einer Ausstellung.
Kommentieren

Königliche Familie beraubt – Schwedische Kronjuwelen gestohlen

KopenhagenDiebe haben aus einem Dom westlich von Stockholm Teile der schwedischen Kronjuwelen gestohlen. Die beiden Verdächtigen nahmen zwei Kronen von König Karl IX. (1550-1611) und Königin Kristina (1573-1625) sowie einen Reichsapfel an sich und entkamen in einem Motorboot, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Stücke wurden zuvor in der Gruft der Monarchen aufbewahrt.

Die Polizei setzte nach der Tat am Dienstag in Strängnäs, rund 60 Kilometer westlich von Stockholm, einen Hubschrauber und Boote ein, konnte aber keinen Fahndungserfolg vermelden. Die Artefakte seien nicht zu verkaufen, sagte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur TT. Sie seien aus Gold und Emaille gefertigt und mit Perlen und Kristallen überzogen. Sie sollen jetzt in die Datenbank der internationalen Polizeiorganisation Interpol eingegeben werden.

Im Dom von Strängnäs wurden im 17. Jahrhundert Angehörige des Königshauses beigesetzt. Die gestohlenen Artefakte wurden dort über das Wochenende ausgestellt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Kronen und Reichsapfel: Diebe erbeuten Teile der schwedischen Kronjuwelen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.