Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lufthansa Triebwerksausfall in der Luft – Airbus muss in Tegel zwischenlanden

Auf dem Weg von München nach Helsinki fällt ein Triebwerk einer Lufthansa-Maschine aus. Die 158 Passagiere kommen mit dem Schrecken davon.
Kommentieren
In Berlin musste eine Lufthansa-Maschine nach einem Triebwerksausfall zwischenlanden. Quelle: dpa
Sicherheitslandung

In Berlin musste eine Lufthansa-Maschine nach einem Triebwerksausfall zwischenlanden.

(Foto: dpa)

BerlinEin Lufthansa-Flugzeug, das auf dem Weg von München nach Helsinki war, musste wegen eines Triebwerksausfalls in Berlin eine sogenannte Sicherheitslandung absolvieren. Am Montag kurz vor 10:00 Uhr sei der Airbus 321 mit nur einem laufenden Triebwerk auf dem Flughafen Tegel ohne Probleme gelandet, sagte ein Flughafensprecher. Die Flughafenfeuerwehr habe die Landung am Boden begleitet und beaufsichtigt. Niemand sei verletzt worden.

In dem Flugzeug mit der Flugnummer LH 2462 saßen 158 Passagiere. Start war in München gegen 8:40 Uhr. Um 12:10 Uhr Ortszeit sollte der Flug in Helsinki ankommen. Das Flugzeug sollte in Tegel untersucht und repariert werden. Nach Auskunft des Sprechers ist eine Landung mit nur einem von zwei Triebwerken unproblematisch.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Lufthansa: Triebwerksausfall in der Luft – Airbus muss in Tegel zwischenlanden"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.