Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mers-Fälle Zwölf Neuinfizierte in den Vereinigten Arabischen Emiraten

In den Vereinigten Arabischen Emiraten haben die Gesundheitsbehörden zwölf Neuinfektionen mit dem gefährlichen Mers-Virus gemeldet.
Kommentieren

Abu Dhabi Nach Angaben vom Samstagabend wurden die Betroffenen bei Routineuntersuchungen positiv getestet und anschließend unter Quarantäne gestellt. Symptome hätten die Infizierten zum Zeitpunkt der Untersuchung nicht gehabt. Der Erreger Mers-CoV (Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus) war im September 2012 erstmals aufgetaucht. Er kann zu Nierenversagen und schwerer Lungenentzündung führen. Weltweit hat die Weltgesundheitsorganisation bislang 243 Infektions- und 93 Todesfälle registriert, die meisten davon in Saudi-Arabien.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Mers-Fälle: Zwölf Neuinfizierte in den Vereinigten Arabischen Emiraten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.