Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Missbrauchte Mädchen wollen als Zeugen aussagen Dutroux beschuldigt Mitangeklagte

Marc Dutroux hat in seiner mit Spannung erwarteten Aussage vor dem Schwurgericht von Arlon am Mittwoch seine Mitangeklagten beschuldigt.
Marc Dutroux auf der Anklagebank. Quelle: dpa

Marc Dutroux auf der Anklagebank. Quelle: dpa

HB ARLON. Der Angeklagte Michel Nihoul sei der Auftraggeber der Gewalttaten an den Mädchen gewesen, sagte Dutroux. Erstmals erklärte der Hauptangeklagte zudem, seine Ex-Frau Michelle Martin habe seinen Komplizen Bernard Weinstein getötet. An der Entführung der beiden Mädchen An und Eefje seien ferner zwei ihm unbekannte Männer beteiligt gewesen, die sich später als Polizisten oder andere Ordnungshüter entpuppt hätten, sagte Dutroux.

"Nihouls Netzwerk"

Das Kellerverlies für die entführten Mädchen habe er nur angelegt, um die Mädchen vor „Nihouls Netzwerk“ zu schützen. Die Kinder seien ihm sympathisch gewesen und ans Herz gewachsen, sagte der Hauptangeklagte im Prozess um die Entführung von sechs Mädchen, von denen vier in der Gefangenschaft starben. „Ich finde es im Übrigen sehr bedauerlich, dass die Mädchen gestorben sind. Das ist eine Katastrophe“, fügte der vorbestrafte Vergewaltiger hinzu. Als eine Schlüsselfrage des Prozesses gilt, ob es ein Netzwerk weiterer Hintermänner gab. Dutroux' Anwalt hatte im Vorfeld wiederholt Enthüllungen seines Mandanten angekündigt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%