Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mord bei Hannover Syrer Opfer gezielter Tötung

Der gewaltsame Tod eines 35-jährigen Syrers gibt der Polizei Rätsel auf. Der Mann wurde an einer Ampel in seinem Auto sitzend erschossen. Nur soviel ist klar: Es war eine gezielte Tötung.
Kommentieren
Der Tatort in Sarstedt. Quelle: dapd

Der Tatort in Sarstedt.

(Foto: dapd)

Sarstedt Ein 35-jähriger Syrer ist in Sarstedt südöstlich von Hannover offenbar gezielt von zwei Männern erschossen worden. Sie feuerten mehrfach auf das in Hildesheim wohnende Opfer, als dieses am späten Sonntagabend mit seinem Auto an einer Ampel hielt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Die beiden Täter flüchteten nach den Schüssen. Zeugen beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei. Weitere Informationen konnten die Ermittler zunächst nicht nennen.

  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "Mord bei Hannover: Syrer Opfer gezielter Tötung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote