Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musiker auf Abwegen Die seltsamen Auftritte des Xavier Naidoo

Der Sänger Xavier Naidoo stellt sich mit Verschwörungstheoretikern und Verfassungsfeinden auf die Bühne. Das ist zu viel für seine Unterstützer aus Mannheim. Doch andere stellen sich hinter ihn. Die Debatte geht weiter.
23.10.2014 - 09:40 Uhr 18 Kommentare
Er hat sich selbst ins Abseits manövriert: Der Popsänger Xavier Naidoo kommt mit seinen staatsoppositionellen Äußerungen nur bei Populisten gut an. Quelle: dpa

Er hat sich selbst ins Abseits manövriert: Der Popsänger Xavier Naidoo kommt mit seinen staatsoppositionellen Äußerungen nur bei Populisten gut an.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Ist ihm der Ruhm zu Kopf gestiegen? Politiker aus Mannheim sind gerade nicht so gut zu sprechen auf den wohl berühmtesten Sohn der Stadt: Xavier Naidoo. Kollegen wie der Rapper Kool Savas stellen sich dagegen hinter ihn und sprechen von einer "Hexenjagd". Naidoo wurde während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland bekannt, weil die deutschen Kicker einen seiner Songs liebten: "Dieser Weg wird kein leichter sein."

Was ist passiert? Stein des Anstoßes sind Äußerungen, die der Musiker bereits Anfang Oktober in Berlin machte. Politiker gehen deshalb auf Distanz, Geschäftspartner setzen die Zusammenarbeit aus. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass der Sänger durch krude Ansichten von sich Reden macht. Diesmal ist es nur besonders auffällig.

In kurzer Hose und hellblauem Hemd steht Naidoo am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, vor dem Berliner Reichstag. Er spricht zu den Reichsbürgern, einer Gruppe von Verschwörungstheoretikern, die glauben, das Deutsche Reich bestehe in seinen Grenzen von 1937 fort – regiert von einer Art Exilregierung. Die Bundesrepublik Deutschland halten sie für nicht existent, sie erkennen deshalb auch ihre Gesetze und erst recht ihre Verfassung nicht an.

Hinter der Bewegung stecken laut Experten unter anderem auch rechtsextreme Gruppierungen. Der Verfassungsschutz beobachtet die Aktivitäten der Bewegung in verschiedenen Ländern, etwa in Brandenburg. „Ich möchte, dass wir irgendwie Ordnung schaffen in diesem Land“, spricht Xavier Naidoo ins Mikrofon.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Lauten Applaus bekommt er zu seiner Theorie über Terroranschlägen des 11. September: Dieser sei ein Warnschuss gegen die Allmacht der USA gewesen. „Wer das als Wahrheit hingenommen hat, was darüber erzählt wurde, der hat den Schleier vor den Augen – ganz einfach.“ Er habe in Mannheim, durch die Nähe zu den dortigen US-Basen immer wieder unmittelbar vor Augen gehabt, wie sehr die US-Amerikaner Deutschland kontrollierten.

    Dem Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) gefällt das alles nicht: „Was ich mir wünsche ist, dass er diese Linie der Infragestellung unserer Staatlichkeit nicht weiter verfolgt“, sagt Kurz über den Sänger. „Das sehe ich aber im Moment nicht, dass er davon Abstand nimmt.“

    Er hilft Populisten
    Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen
    18 Kommentare zu "Musiker auf Abwegen: Die seltsamen Auftritte des Xavier Naidoo"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Xavier Naidu hat doch mit seiner Musik schon genug Unheil angerichtet - muss er sich nun auch noch mit der Rettung der Welt beschaeftigen?

    • das zu ihrer "freien demokratie"

      http://www.zdf.de/frontal-21/auf-horchposten-in-deutschland-bundesregierung-duldet-us-spione-35515148.html

    • man schaue einfach die letze frontal 21 sendung...

      und denke dann nochmal über seine rede nach.....

      also ganz so unrecht kann er nich haben...^^

    • "Er spricht zu den Reichsbürgern, einer Gruppe von Verschwörungstheoretikern, die glauben, das Deutsche Reich bestehe in seinen Grenzen von 1937 fort – regiert von einer Art Exilregierung."

      HAHAHA ... die "Reichsbürger" sind doch die Typen, die Richter als Psychopathen bezeichnen dürfen.

      Aus einem Urteil Amtsgericht Duisburg: Az: 46 K 361/04

      "Das Deutsche Reich in seiner historischen Gestalt ist spätestens mit der bedingungslosen Kapitulation aller Streitkräfte vom 7. und 8. Mai 1945 institutionell vollständig zusammengebrochen (vgl. BVerfG, Urteil vom 23. Oktober 1952 – 1 BvB 1/51, BVerfGE 2, 1, 56 f.; Urteil vom 17. Dezember 1953 – 1 BvR 147/52, BVerfGE 3, 58). Seine damals noch vorhandenen Organe und sonstigen staatsrechtlichen Strukturen sind im Mai 1945 auf allen Ebenen endgültig weggefallen, an ihre Stelle sind in den folgenden Jahren, zuletzt durch die deutsche Wiedervereinigung vom 3. Oktober 1990, neue, durch allgemeine Wahlen historisch und rechtlich uneingeschränkt legitimierte Strukturen getreten. Anderslautende Behauptungen und Rechtsansichten beruhen auf ideologisch bedingten Wahnvorstellungen. Sie werden gemeinhin allenfalls von rechtsradikalen Agitatoren (vgl. dazu BVerfG, Urteil vom 23. Oktober 1952 – 1 BvB 1/51, BVerfGE 2, 1, 56 f.; Verfassungsschutzbericht 2003, hrsgg. vom Bundesministerium des Innern, 2004, S. 55, 89 f.) oder von Psychopathen vertreten."

    • Das ist durchaus ein ertrebenswertes Ziel: autark leben auf einer einsamen Insel - ansonsten nehme ich aber auch mit den Seychellen vorlieb - die Bewohner dort leben auch großteils am Staat vorbei. ;-)
      Wichtiger als die äußere Freiheit vor einer staatlichen Lügengesellschaft ist es allerdings, darin eine innere Freiheit zu erreichen. Das ist die wirklich ganz, ganz harte Nuss - aber dadurch kann man im Extremfall sogar in einer Zwangsgesellschaft leben und überleben. Interessiert Sie zwar wahrscheinlich nicht, aber trotzdem mal ein Video dazu:
      http://www.dailymotion.com/video/x249bcs_serie-iii-016-leben-und-arbeiten-in-der-lugengesellschaft-1_lifestyle

    • "Herr Naidoo, ich stehe absolut hinter Ihnen: ich bin selbst libertär und konsequent antistaatlich - eine Position, die den parasitären Politstern natürlich ganz und gar nicht passt."

      Wenn Sie konsequent antistaatlich wären, warum leben Sie dann noch in einem Staat? Ich habe mal gehört, es gibt da noch ein paar einsame Inseln... *g*

    • Herr Naidoo, ich stehe absolut hinter Ihnen: ich bin selbst libertär und konsequent antistaatlich - eine Position, die den parasitären Politstern natürlich ganz und gar nicht passt.
      Mein Lieblingssatz stammt von Nietzsche: "Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer - kalt lügt es auch, und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: Ich, der Staat, bin das Volk!"
      Und danach kommt gleich der amerikanische Philosoph Edward Abbey:
      "Wenn du dich weigerst, ungerechte Steuern zu bezahlen, wird dein Eigentum konfisziert. Wenn du versuchst, dein Eigentum zu verteidigen, wirst du festgenommen. Wenn du dich der Festnahme widersetzt, wirst du niedergeknüppelt. Wenn du dich dagegen wehrst, wirst du erschossen. Diese Maßnahmen sind bekannt als Rechtsstaatlichkeit."
      Ansonsten stimme ich auch VOLL UND GANZ der Verteidigung Naidoos durch Akif Pirrinci zu:
      "Und auch Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) erklärte in einem offiziellen Statement, Naidoo stelle sich ,mit seinen politischen Äußerungen ins Abseits und in die Nähe von Personen, wo er meines Erachtens nicht hingehört‘. Der sozial und für die Stadt engagierte Künstler vertrete radikal libertäre, antistaatliche Positionen, mit denen sich Mannheim als Stadt nicht identifizieren könne.“
      „Radikal libertär“ und dann auch noch „antistaatlich“ – Was erlauben, Naidoo?! Hier hat jeder Künstler gefälligst den gutmenschlichen Allparteien-Dünnschiss nachzubeten, sonst zerstören wir seine Existenz. Wäre ja noch schöner! Es ist an Widerlichkeit nicht zu toppen, was diesen Polit-Clowns alles einfällt, wenn der künstlerische Wind nicht nach der Richtung weht, wie es den Blockparteien genehm ist."
      http://www.mmnews.de/index.php/politik/24067-akif-pirincci-kommentiert-xavier-naidoo-bashing

    • Schön das Leo hier wieder alle mit seinen Weisheiten beglückt.

    • Wenn russische Geheimdienste in Schweden Daten stehlen, dann empört sich die schwedische Regierung und wird harte Konsequenzen folgen lassen. Schweden ist ein freies Land!
      Wenn amerikanische Geheimdienste in Deutschland Daten stehlen, dann werden die Ermittler nicht befragt und sich bei den Amis entschuldigt. Deutschland ist ...
      Übrigens rollen sich mir bei Naidoos Musik die Fußnägel hoch, der klingt immer als wolle ihm gerade jemand die E**r abreissen.

    • "Laßt den Sängerknaben doch denken was er will. Er tut doch niemandem etwas"

      Er darf ja denken was er will. Nut Kritik für die Unterstützung von Nazis - auch wenn er das nicht vorhatte - muss er einstecken. Und Botschafter für Integration oder so etwas wird es mit dieser Naivität etwas schwierig. Denn wer zeigt, dass er den Unterschied zwischen Demokratie und dem Deutschen Reich nicht kennt bzw. die Legitimität unseres Staates in Zweifel zieht, kann doch nicht mehr als Beispiel für Freiheit und Demokratie herhalten.

    Alle Kommentare lesen
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%