Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Facebook-Hacks Britische Polizei fasst Sprecher von Hackergruppe

Scotland Yard verhaftete einen 17-jährigen Sprecher der Hackergruppe Team Poison. Die Organisation soll für 1400 Cyberattacken, darunter auch bekannte Ziele wie Facebook, verantwortlich sein.
Kommentieren

LondonDie britische Polizei hat einen mutmaßlichen Sprecher der Hackergruppe Team Poison festgenommen. Der 17-jährige Jugendliche sei am Mittwoch im nordostenglischen Newcastle im Zusammenhang mit möglichen Verstößen im IT-Bereich gefasst worden, teilte Scotland Yard am Donnerstag mit. Zudem seien Computer beschlagnahmt worden, die nun untersucht würden. Der Verdächtige agiere im Internet vermutlich unter dem Pseudonym MLT, erklärte Scotland Yard.

Team Poison bekannte sich bislang zu mehr als 1400 Cyberattacken auf zum Teil prominente Ziele. Die Gruppe wird laut Scotland Yard auch verdächtigt, hinter Angriffen auf Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und die Facebook-Seite des scheidenden französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy zu stecken.

Auch Scotland Yard selbst wurde Ziel eines Angriffs der Gruppe, als diese Gespräche von Mitarbeitern der geheimen britischen Antiterrorhotline ins Internet stellte. Bereits im April verhaftete Scotland Yard nach den Angriffen zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Nach Facebook-Hacks: Britische Polizei fasst Sprecher von Hackergruppe"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote