Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Flugzeugabsturz Blackbox der Air-Asia-Maschine entdeckt

Die Untersuchung der Unglücksursache für den Absturz der AirAsia-Maschine geht voran. Nun haben indonesische Taucher die Blackbox des Flugzeugs gefunden.
11.01.2015 - 14:27 Uhr Kommentieren
Rettungskräfte haben Wrack-Teile der Air-Asia-Maschine geborgen. Experten sollen die Teile nun untersuchen. Quelle: AFP

Rettungskräfte haben Wrack-Teile der Air-Asia-Maschine geborgen. Experten sollen die Teile nun untersuchen.

(Foto: AFP)

Pangkalan Bun Indonesische Taucher haben die Blackbox der Ende Dezember abgestürzten AirAsia-Maschine entdeckt. Weil die Blackbox mit dem Stimmenrekorder und dem Flugschreiber jedoch unter dem Wrack des Flugzeugs eingeklemmt sei, hätten sie diese zunächst nicht bergen können, erklärte das Verkehrsministerium in Jakarta am Sonntag. Die Experten erhoffen sich von der Auswertung der Geräte Hinweise auf die Absturzursache.

Am Samstag - knapp zwei Wochen nach dem Absturz des AirAsia-Flugzeugs - hatten Einsatzkräfte ein Teil des Hecks aus der Javasee vor Indonesien geborgen. Das Stück wurde am Samstag aus einer Tiefe von 30 Metern mit Hilfe von aufblasbaren Säcken und einem Kran zu einem Rettungsschiff hochgezogen.

Die Maschine war am 28. Dezember im indonesischen Surabaya mit 162 Menschen an Bord gestartet und auf halbem Weg nach Singapur in die Javasee gestürzt. Bislang wurden 48 Leichen geborgen. Starker Wind und hoher Seegang haben die Suche nach weiteren Opfern und Wrackteilen verzögert.

Das Heckteil war am Mittwoch entdeckt worden. Die Bergung war durch die raue See und die starke Strömung erschwert worden. Am Freitag hatten die Suchmannschaften nur rund einen Kilometer von dem Heckteil entfernt akustische Signale geortet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der indonesische Transportminister Ignasius Jonan griff am Freitag hart gegen fünf Fluggesellschaften durch und strich vorübergehend 61 Flüge. Grund dafür war, dass sie ohne Erlaubnis bestimmte Strecken in der Umgebung geflogen sein sollen.

    Zuvor wurden alle Flüge von AirAsia auf der Route zwischen Surabaya und Singapur ausgesetzt, nachdem entdeckt worden war, dass die Billig-Airline keine Erlaubnis hatte, sonntags zu fliegen.

    • ap
    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Nach Flugzeugabsturz - Blackbox der Air-Asia-Maschine entdeckt
    0 Kommentare zu "Nach Flugzeugabsturz: Blackbox der Air-Asia-Maschine entdeckt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%