Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nachbeben in Mexiko Häuser und Brücken stürzen ein

Gebäude stürzen ein, Menschen rennen auf die Straße: Ein neues Erdbeben erschüttert Mexiko. Wie schon beim Erdbeben Anfang September ist vor allem die Stadt Juchitán betroffen.
23.09.2017 Update: 23.09.2017 - 16:58 Uhr 1 Kommentar

Dramatische Rettungsaktion: Helfer versuchen Mädchen aus Trümmern zu bergen

Mexiko-Stadt Mehrere Häuser und eine Brücke sind im Süden Mexikos durch das erneute Erdbeben eingestürzt. Wie TV-Sender am Samstag berichteten, wurde wie schon beim Erdbeben vom 7. September besonders die Stadt Juchitán im Bundesstaat Oaxaca schwer getroffen, mindestens acht Gebäude seien hier eingestürzt.

Bei dem Beben vor zwei Wochen mit einer Stärke von 8,1 lag das Zentrum draußen im Pazifik, dieses Mal lag es nur rund 20 Kilometer östlich bei der Stadt Unión Hidalgo, die Stärke wurde mit 6,1 angegeben.

Auch in der 700 Kilometer entfernten Millionenmetropole Mexiko-Stadt waren die Erdstöße zu spüren, die Rettungsarbeiten nach dem Beben vom vergangenen Dienstag wurden unterbrochen. Es wurde Alarm ausgelöst.

Die meisten der jetzt eingestürzten Gebäude waren bereits evakuiert worden, weil sie Schäden nach dem Beben vom 7. September aufwiesen – eine ebenfalls bereits beschädigte Brücke in der Stadt Ixtaltepec stürzte ein und soll nach Angaben von Verkehrsminister Gerardo Ruiz Esparza schnell wieder aufgebaut werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    • ap
    Startseite
    1 Kommentar zu "Nachbeben in Mexiko: Häuser und Brücken stürzen ein"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • NACHBEBEN IN MEXIKO
      Häuser und Brücken stürzen ein
      Datum:
      23.09.2017 14:21 UhrUpdate: 23.09.2017, 16:58 Uhr

      .........................

      Kommt noch ein dritter Erdbeben mit 2,9 bis 3,3 auf der Richterskala ???

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%