Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die Panne erinnert an einen ähnlichen Vorfall im ARD-Fernsehen, das einst eine alte Ansprache des damaligen Bundeskanzlers Kohl ausgestrahlt hatte. Jetzt passierte dem Radiosender SWR1 Rheinland-Pfalz Ähnliches. Diesmal betroffen: Ministerpräsident Kurt Beck (SPD).

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Perfektionismus ist langweilig. Danke an die Mitarbeiter des SWR!

  • Hatte er denn etwas Neues zu verkünden?

  • Klasse, es wäre mal eine Untersuchung wert, wieviele Zuschauer - hörer sich überhaupt für das Gerede interessieren!

  • Das mit den Wiederholungen kennen wir ja,aber,dass Ansprachen auch schon wiederholt werden ist schon mehr als peinlich.

  • "Es müsse nun geklärt werden, wieso der Zugriff auf einen alten beitrag in einem elektronischen Speicher überhaupt möglich sei."
    Ha ha. Entzückend. Die zu Recht von austauschbaren Neujahrs-, Weihnachts- und Osteransprachen gelangweilten Radioleute haben bestimmt viel Zeit, die Sache mit dem elektronischen Speicher mal zu erklären.