Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rauchbombe zur Traumhochzeit Als Niederländer begannen, Deutsche zu hassen

Vor 50 Jahren heirateten Beatrix und Claus in Amsterdam. Doch eine Rauchbombe sprengte das Fest – und zeigte den Hass der Niederländer auf die Deutschen. Es war der Beginn einer Feindseligkeit, die lange anhalten sollte.
Kronprinzessin Beatrix der Niederlande und Prinz Claus während ihrer Hochzeit am 10.März 1966: Hass auf die Deutschen noch präsent. Quelle: dpa
Hochzeit in Amsterdam

Kronprinzessin Beatrix der Niederlande und Prinz Claus während ihrer Hochzeit am 10.März 1966: Hass auf die Deutschen noch präsent.

(Foto: dpa)

Amsterdam Am 10. März 1966 wurde die berühmteste Rauchbombe der niederländischen Geschichte geschmissen. Während sich in der ehrwürdigen Kirche Westerkerk in Amsterdam der deutsche Diplomat Claus von Amsberg und die niederländische Kronprinzessin Beatrix das Jawort gaben, wütete draußen eine Demo: „Claus raus!“

Das strahlende Brautpaar hatte sich seine Traumhochzeit sicher anders vorgestellt. Die Unruhen bei der Hochzeit vor 50 Jahren markierten auch einen Beginn neuer Feindseligkeit vieler Niederländer gegen die Deutschen. Sie sollte gut vier Jahrzehnte dauern.

1966 – die Studenten rebellierten. Sie kehrten sich gegen alte Strukturen und starre Moral. Außerdem wüteten sie gegen die Generation ihrer Eltern, der sie Kollaboration mit den Deutschen während der Nazi-Besatzung vorwarfen.

Tot ziens, Königin Beatrix
Dutch King Willem-Alexander takes the oath next to his wife Queen Maxima during a religious ceremony at the Nieuwe Kerk church in Amsterdam
1 von 28

In einer Huldigungszeremonie schwor der neue König, die Verfassung des Königreichs zu wahren und sein Amt gewissenhaft auszuüben. Zudem gelobte er, die Unabhängigkeit der Niederlande zu verteidigen und das Gemeinwohl zu fördern.

(Foto: Reuters)
Inauguration Ceremony - Queen Beatrix Abdication and King Willem
2 von 28

Zum Einzug des Königspaars erklingt feierliche Musik.

(Foto: dpa)
Dutch King Willem-Alexander and his wife Queen Maxima attend a religious ceremony at the Nieuwe Kerk church in Amsterdam
3 von 28

Das königsblaue Outfit von Máxima stammt von dem Amsterdamer Jan Taminiau. Auf dem Kopf trägt Máxima einen mit Diamanten besetzten Kopfschmuck, der ebenfalls bejubelt wird. Das Stück wurde einst im Auftrag König Willems III. für seine Frau Königin Emma angefertigt. Willem-Alexander hat den traditionellen Königsmantel über den Schultern - wie seine Vorgänger.

(Foto: Reuters)
Inauguration Ceremony - Queen Beatrix Abdication and King Willem
4 von 28

Auch die Töchter des Königspaares sind - ganz wie die Mutter - in königsblau gekleidet.

(Foto: dpa)
Inauguration Ceremony - Queen Beatrix Abdication and King Willem
5 von 28

Jetzt trägt Willem-Alexander die Krone: Am frühen Nachmittag haben sich Prinzessin Beatrix und weitere Mitglieder der Königlichen Familie auf den Weg zur Huldigungszeremonie in die Nieuwe Kerk gemacht.

(Foto: dpa)
Inauguration Ceremony - Queen Beatrix Abdication and King Willem
6 von 28

Ab 14 Uhr Uhr beginnt die sogenannte Huldigung: König Willem-Alexander legt in der Kirche Nieuwe Kerk den Eid auf die Verfassung ab.

(Foto: dpa)
Inauguration Ceremony - Queen Beatrix Abdication and King Willem
7 von 28

Mehr als 2000 Menschen passen in die Nieuwe Kerk sitzen. Zu den geladenen Gästen gehören unter anderem...

(Foto: dpa)

In dieser explosiven Stimmung kam Kronprinzessin Beatrix ausgerechnet mit einem Deutschen nach Hause. Als die Zeitungen im Mai 1965 ein heimlich im Palastgarten aufgenommenes Foto des verliebten Paares veröffentlichten, stand das Volk Kopf. 20 Jahre nach Kriegsende waren bei vielen die Erinnerungen an die Schrecken der deutschen Besatzung noch sehr lebendig.

Das wusste Claus von Amsberg aus dem niedersächsischen Hitzacker nur allzu gut. Dennoch gab er aus Liebe zu Beatrix die vielversprechende Karriere im deutschen diplomatischen Dienst auf. Schnell eroberte er die Herzen der Niederländer mit seinem Charme, Humor und seinem Engagement für Entwicklungshilfe.

Claus und Beatrix pflegten einen engen Kontakt zu führenden Intellektuellen und Künstlern des Landes – ausgerechnet jenen, von denen viele bei ihrer Hochzeit noch auf die Barrikaden gegangen waren.

Der Handelsblatt Expertencall
Eine Fußball-Niederlage schürte neuen Hass
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Rauchbombe zur Traumhochzeit - Als Niederländer begannen, Deutsche zu hassen