Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Reisebus fuhr auf stehende Lastwagen auf Drei Tote bei schwerem Busunglück

Auf der A 9 in Thüringen hat sich ein schweres Busunglück ereignet. Drei Menschen wurden getötet, 42 weitere zum Teil schwer verletzt.

HB BERLIN. Auf der A 9 ist ein dänischer Reisebus auf zwei stehende Lastwagen aufgefahren. Der Unfall habe sich in Thüringen, an der Ausfahrt Bad Klosterlausnitz ereignet, teilte die Polizei mit. Die Lastwagen seien wegen eines anderen Unfalls gestanden.

Zwei Frauen und ein Mann in dem Reisebus erlitten laut Polizei tödliche Verletzungen, unter ihnen ist nach ersten Erkenntnissen auch die Busfahrerin. 42 weitere Menschen seien verletzt worden. Die Reisenden im Alter zwischen 24 und 47 Jahren seien auf dem Weg in den Skiurlaub gewesen, sagte ein Polizeisprecher in Jena.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite