Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sommer dreht auf Hoch Achim bringt fast 40 Grad

Abkühlung verzweifelt gesucht: Nachdem der Sommer bisher Sonnenanbetern vieles schuldig geblieben ist, dreht er im August richtig auf. Hoch Achim heizt Deutschland ein – und bringt Temperaturen bis 37 Grad.
16.08.2012 - 17:10 Uhr Kommentieren
Sonnenanbeter kommen dank Hoch Achim am Wochenende voll auf ihre Kosten. Quelle: dpa

Sonnenanbeter kommen dank Hoch Achim am Wochenende voll auf ihre Kosten.

(Foto: dpa)

Offenbach Deutschland steht das heißeste Wochenende des Jahres bevor. „Unser mitteleuropäischer Sommer läuft sich endlich warm, vielleicht zu warm“, sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag. Hoch „Achim“ lässt die Temperaturen Richtung 40-Grad-Marke klettern. Ob sie geknackt wird, war am Donnerstag noch nicht klar. „Das ist noch nicht vorhersehbar, aber ich möchte es nicht ausschließen“, sagte Ruppert. Fest stehe aber, dass der Sonntag der heißeste Tag des Jahres werde. Vorerst legen sich die DWD-Meteorologen auf 37 Grad im Südwesten fest.

Die Hitzewelle soll erst Ende nächster Woche vorüber sein. Sie fällt in die Hundstage, normalerweise die heißesten Tage des Jahres, vom 23. Juli bis zum 23. August. Ihren Namen haben sie vom Sternbild „Großer Hund“.

Nachdem eine Regenfront Deutschland am Donnerstag von West nach Ost überquerte und am Frankfurter Flughafen am Morgen innerhalb einer Stunde fast 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gebracht hatte, wird schon der Freitag sommerlich mit Höchsttemperaturen von 20 Grad an den Küsten bis 27 Grad entlang des Rheins. Danach legen die Temperaturen noch einmal deutlich zu.

Am Samstag werden 28 bis 33 Grad erwartet, im Südwesten schon bis über 35 Grad, nur an den Küsten ist es mit Werten um 23 Grad kühler. Am Sonntag sind sogar Berge und Küsten mit 28 Grad hochsommerlich warm. In den lauen Nächten gibt es keine richtige Abkühlung. Vor allem in den westdeutschen Großstädten hält sich die Hitze in den Häuserschluchten, so dass es dort Tropennächte gibt. Tropennächte ist der meteorologische Begriff für Nächte, in denen das Quecksilber nicht unter 20 Grad fällt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mindestens bis zum nächsten Donnerstag bleibt es heiß mit Werten um die 30 Grad, erst danach deutet sich spürbare Abkühlung an. Aber auch noch im September seien Tage mit 30 Grad keine Seltenheit, sagte Meteorologe Ruppert.

    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Sommer dreht auf: Hoch Achim bringt fast 40 Grad "

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%