Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sparsame Unternehmen Geschäftsreisen werden kürzer und billiger

Geschäftsreisende sind immer kürzer unterwegs und werden in immer günstigeren Unterkünften eingebucht. Auch bei den Verkehrsmitteln wurde gespart.
12.06.2012 - 20:11 Uhr Kommentieren
Auch bei Flugreisen wird auf den Preis geachtet. Geschäftsleute fliegen häufiger in der Economy-Klasse. Quelle: AFP

Auch bei Flugreisen wird auf den Preis geachtet. Geschäftsleute fliegen häufiger in der Economy-Klasse.

(Foto: AFP)

Berlin Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter kürzer auf Geschäftsreise und lassen sie günstigere Unterkünfte und Verkehrsmittel buchen. Das geht aus der jüngsten Geschäftsreiseanalyse hervor, die der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) am Dienstag in Berlin vorstellte. Danach sind über die Hälfte der Geschäftsreisen Ein-Tagesreisen. Damit sei der Anteil an Reisen ohne Übernachtung in den vergangenen zehn Jahren noch nie so hoch gewesen. Davon profitierte vor allem die Bahn. Bei den Unterkünften wurden zudem mehr Drei-Sterne-Hotels gewählt. Im vergangenen Jahr wurde bereits jede zweite dienstliche Übernachtung in dieser günstigeren Kategorie gebucht.

Dennoch stiegen die Gesamtausgaben für dienstliche Reisen wieder leicht an. Das war allerdings darauf zurückzuführen, dass mit 8,8 Millionen auch 7,4 Prozent mehr Geschäftsreisende unterwegs waren. Sie gaben pro Tag und pro Kopf mit 148 Euro auch mehr aus. Im vergangenen Jahr waren es noch 127 Euro. Die Gesamtausgaben beliefen sich auf 44, 8 Milliarden Euro, 3,1 Prozent mehr als 2010. Damit wurde das Niveau des Vorkrisenjahres 2008 erreicht.

Neun von zehn befragten Unternehmen wollen auch künftig nicht auf Geschäftsreisen verzichten. Sie fürchten Umsatzrückgänge, wenn die Dienstreisen aus Kostengründen gestrichen werden. „Virtuelle Meetings wie Videokonferenzen haben zwar in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen, doch können sie ein reales Meeting nicht ersetzen“, betonte VDR-Präsident Dirk Gerdom.

Auch bei Flugreisen wird auf den Preis geachtet: Billigflieger werden zwar nicht mehr unbedingt gewählt, um die Reisekosten zu senken. Dafür fliegen mittlerweile 62 Prozent der Geschäftsreisenden auf Langstrecken in der Economy-Klasse. 2005 waren es nur 46 Prozent. Für die Studie führte der VDR zwischen Januar und April 2012 rund 800 Interviews mit Personen, die für das Management von Geschäftsreisen zuständig sind.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Sparsame Unternehmen - Geschäftsreisen werden kürzer und billiger
    0 Kommentare zu "Sparsame Unternehmen: Geschäftsreisen werden kürzer und billiger"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%