Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Steuerhinterziehung Deutscher Porno-Unternehmer wird ausgeliefert

Dem Betreiber von YouPorn wird Steuerhinterziehung vorgeworfen. Nach seiner Festnahme in Belgien soll Fabian Thylmann bald der Staatsanwaltschaft Köln überstellt werden.
Kommentieren
Fabian Thylmann gilt als Besitzer von Seiten wie YouPorn, Pornhub oder My Dirty Hobby als einer der erfolgreichsten Anbieter von Pornografie im Internet. Quelle: dpa

Fabian Thylmann gilt als Besitzer von Seiten wie YouPorn, Pornhub oder My Dirty Hobby als einer der erfolgreichsten Anbieter von Pornografie im Internet.

(Foto: dpa)

Brüssel/Löwen Der deutsche Porno-Unternehmer Fabian Thylmann (34) wird in den nächsten zwei Wochen von Belgien an die deutsche Justiz ausgeliefert. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Löwen bestätigte am Mittwoch einen Bericht der Zeitung „Die Welt“, dass Thylmann seiner Überstellung an die Staatsanwaltschaft in Köln zugestimmt habe.

Sie wirft dem Unternehmer, der im Internet zahlreiche Pornoseiten betreibt, Steuerhinterziehung vor. Thylmann bestreitet dies. Als Besitzer von Seiten wie YouPorn, Pornhub oder My Dirty Hobby gilt er als einer der erfolgreichsten Anbieter von Pornografie im Internet.

„Er hat sich für das schnelle Verfahren entschieden“, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft über die Zustimmung Thylmanns zur Auslieferung. Hätte er die Auslieferung abgelehnt, so hätte es bis zu einer Gerichtsentscheidung sechs bis acht Wochen dauern können. Der Mann befindet sich seit dem 4. Dezember in Löwen in Haft. Thylmann, der in der Nähe von Brüssel lebt, wurde von der Staatsanwaltschaft Köln mit einem europäischen Haftbefehl gesucht.

Die Sprecherin sagte, es gebe noch keinen Termin für die Überstellung. Thylmann hatte vor seiner Verhaftung erklärt, die Holding seines Porno-Imperiums sei zwar „steueroptimiert“ aufgebaut, doch habe dies mit Steuerhinterziehung nichts zu tun.

 
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Steuerhinterziehung: Deutscher Porno-Unternehmer wird ausgeliefert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote