Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Touristenbus Schweres Busunglück in Bulgarien mit 16 Toten

Ein schreckliches Busunglück überschattet das letzte August-Wochenende in Bulgarien. 16 Menschen sterben, als der Bus 20 Meter in die Tiefe abstürzt.
Kommentieren
Ein mit Touristen besetzter Bus überschlug sich auf einer Schnellstraße und stürzte rund 20 Meter in die Tiefe. Quelle: AP
Bulgarien

Ein mit Touristen besetzter Bus überschlug sich auf einer Schnellstraße und stürzte rund 20 Meter in die Tiefe.

(Foto: AP)

Sofia Bei einem schweren Busunglück sind in Bulgarien am Samstag 16 Menschen ums Leben gekommen. 13 Fahrgäste waren schon an der Unfallstelle tot, wie Innenminister Walentin Radew am Samstagabend erläuterte. In dem Reisebus seien insgesamt 34 Menschen samt Fahrer gewesen. 15 Verletzte seien in Krankenhäuser der Hauptstadt Sofia gebracht worden - unter ihnen ist auch der Busfahrer.

Der in Richtung Sofia fahrende Bus kam nördlich von der Kleinstadt Swoge von der Fahrbahn ab und stürzte 20 Meter in die Tiefe, wie die Polizei mitteilte. Nach den Worten des Innenministers habe der Bus drei Autos gerammt, sei drei Mal umgekippt und dann abgestürzt.

Die Busreisenden aus Bulgarien wollten ein Kloster besuchen, wie der private Fernsehsender bTV berichtete. Die genaue Ursache für das Unglück war zunächst unbekannt.

Die Regierung rief einen landesweiten Trauertag für Montag aus. In Bulgarien hatte es erst im April ein großes Busunglück gegeben, nachdem ein Auto auf einer Autobahn einen Linienbus gerammt hatte. Dabei starben sechs Menschen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Touristenbus: Schweres Busunglück in Bulgarien mit 16 Toten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.