Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Überfall auf ARD und ZDF Gestohlene Technik-Container wieder aufgetaucht

Mitten in Rio werden ARD und ZDF teures Übertragungsmaterial für Olympia gestohlen. Doch schon wenige Stunden später gibt die Polizei Entwarnung. Der Inhalt der Container ist gut 400.000 Euro wert.
Update: 02.07.2016 - 12:45 Uhr
Bei einem Überfall auf einen LKW der beiden Olympiasender auf offener Straße, haben die Täter zwei wertvolle Technik-Container erbeutet. Quelle: AFP
ARD und ZDF ausgeruabt

Bei einem Überfall auf einen LKW der beiden Olympiasender auf offener Straße, haben die Täter zwei wertvolle Technik-Container erbeutet.

(Foto: AFP)

Rio de JaneiroAufatmen bei ARD und ZDF: Nach dem Diebstahl von teurem Übertragungsmaterial für die Olympischen Spiele sind zwei Schiffscontainer in Rio de Janeiro wiederaufgetaucht. Nach den ersten Erkenntnissen sei die Fracht vollständig, teilten ARD und ZDF am Samstag in Hamburg und Mainz mit. Ein Polizeihubschrauber hatte die beiden Container entdeckt. Es sei nur geringer Schaden entstanden.

Dies hatte am Freitagabend bereits ARD-Südamerika-Korrespondent Michael Stocks der Deutschen Presse-Agentur in Rio bestätigt. Das Material hat den Sendern zufolge einen Wert von rund 400.000 Euro. Auf dem Weg vom Hafen zum Medien-Zentrum beim Olympiapark war der Lkw mit den Containern am Freitagmorgen mitten auf der stark frequentierten Avenida Brasil von unbekannten Tätern zum Anhalten gezwungen worden.

Das GPS-System wurde offenbar ausgeschaltet oder zerstört, der Fahrer blieb unverletzt. In den Containern waren laut ARD und ZDF technische Ausrüstung und Bühnenmaterial. Die Sender hatten nach dem Vorfall betont, dass bis zum Start der Spiele am 5. August noch genug Zeit sei, um Ersatz zu beschaffen.

Diese Stars wollen in Rio funkeln
Internationale Größen – Usain Bolt
1 von 8

Am Schlusstag der Spiele wird der schnellste Mann der Welt 30. In den Tagen davor strebt der Jamaikaner sein drittes Gold-Triple über 100, 200 und 4 x 100 Meter an. So oder so werden alle Augen auf den Weltrekordler gerichtet sein. Seit Jahren schon ist der Super-Sprinter das Gesicht der Leichtathletik.

(Foto: Reuters)
Internationale Größen – Katie Ledecky
2 von 8

Die fünfmalige Weltmeisterin von Kasan und Dauer-Weltrekordlerin stand 2012 noch im Schatten von Missy Franklin. „Ich werde die 200, 400 und 800 Meter schwimmen, vielleicht die 100“, hat die Ausnahmeschwimmerin aus den USA angekündigt.

(Foto: AP)
Internationale Größen – Stephen Curry
3 von 8

Führt bei seiner ersten Olympia-Teilnahme zusammen mit LeBron James die US-Basketballer an. Der 28 Jahre alte Point Gard von den Golden State Warriors ist als „Most Valuable Player“ und überragender Spieler in der NBA längst ein Weltstar des Sports.

(Foto: USA Today Sports)
Internationale Größen – Michael Phelps
4 von 8

Der Rekord-Olympiasieger aus den USA (18 Mal Gold) war nach einer Alkohol-Autofahrt für die Schwimm-WM gesperrt. Der 30-Jährige hat vor seinem Neustart vor einem Jahr auch eine sechswöchige Entziehungskur gemacht. Rio wären seine fünften Spiele.

(Foto: AP)
Deutschlands Hoffnungsträger – Andreas Wolff
5 von 8

Held beim EM-Triumph der deutschen Handballer. Der 25-jährige Teufelskerl zwischen den Pfosten ist ein Mann der klaren Ansagen („Wir können auch Olympiasieger werden“) - und heiß auf Rio. Auch optisch ist der Mann ein Hingucker: Wolff wurde zum „Bartträger des Jahres 2016“ in Deutschland gekürt.

(Foto: dpa)
Deutschlands Hoffnungsträger – Angelique Kerber
6 von 8

Die Australian Open-Siegerin hat sich schon mal für eine ehrenvolle Aufgabe bei der Eröffnungsfeier ins Gespräch gebracht. „Olympia ist großartig, vielleicht darf ich ja sogar die deutsche Fahne tragen. Das wäre ein Traum für mich. Gegen eine Medaille hätte ich auch nichts“, sagt der neue Tennisstar.

(Foto: AP)
Deutschlands Hoffnungsträger – Robert Harting
7 von 8

Zerreißt der Diskus-Hüne am 13. August wieder sein Trikot? Der dreimalige Weltmeister und „Sportler des Jahres“ hofft auf sein zweites Gold nach London 2012. Allerdings kämpft der Berliner nach seinem Kreuzbandriss erst wieder um den Anschluss.

(Foto: dpa)

Für das gegen schlechte Schlagzeilen kämpfende Ausrichterland Brasilien sind solche Ereignisse äußerst unangenehm. Seit Wochen gibt es Debatten über die Sicherheit in der Olympiastadt, wiederholt kam es zu bewaffneten Überfällen auf Straßen, wo mit vorgehaltener Waffe Autos geraubt werden. Hinzu kamen Überfälle auf Olympiateilnehmer wie den spanischen Segel-Olympiasieger Fernando Echevarri. Die Regierung mobilisiert 85.000 Sicherheitskräfte und verspricht sichere Spiele.

Brasilien ist in einer der tiefsten Rezessionen seiner Geschichte, viele Bürger kritisieren eine wachsende Unsicherheit. Allerdings gingen zum Beispiel die Mordzahlen in den vergangenen Jahren in Rio stark zurück. Unklar war zunächst, ob die Diebe vom Hafen aus womöglich einen Tipp mit Blick auf die teure Fracht bekommen haben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Überfall auf ARD und ZDF - Gestohlene Technik-Container wieder aufgetaucht