Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unwahre Behauptung „Bunte“ muss Michael Schumacher Entschädigung zahlen

Seit seinem Skiunfall ist Michael Schumacher aus der Öffentlichkeit verschwunden. Über seinen Gesundheitszustand ist kaum etwas bekannt. Die Zeitschrift „Bunte“ berichtete dennoch - und muss nun die Konsequenzen tragen.
Kommentieren
Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister hatte Ende 2013 einen schweren Skiunfall. Seitdem ist er aus der Öffentlichkeit verschwunden. Quelle: dpa
Michael Schumacher

Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister hatte Ende 2013 einen schweren Skiunfall. Seitdem ist er aus der Öffentlichkeit verschwunden.

(Foto: dpa)

HamburgWegen Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte muss die „Bunte“ 50 000 Euro Entschädigung an Michael Schumacher zahlen. Die Pressekammer des Hamburger Landgerichts entschied am Freitag zudem, dass die Zeitschrift die Prozesskosten zu 65 Prozent und die gesamten Abmahnkosten in Höhe von 950 Euro zu tragen hat. Die „Bunte“ hatte im Dezember 2015, zwei Jahre nach dem schweren Skiunfall des Ex-Formel-1-Weltmeisters, auf ihrer Titelseite berichtet: „Es ist mehr als ein Weihnachtswunder - Michael Schumacher kann wieder gehen.“

Die Vorsitzende Richterin Simone Käfer sagte dazu: „Die Kammer geht davon aus, dass diese Aussage unwahr ist.“ Der frühere Rennfahrer könne jetzt nicht gehen, warum habe er es vorher können sollen. Das Gericht habe sich aber davon überzeugt, dass die „Bunte“ einen Informanten hatte. Von dessen Zuverlässigkeit habe sich die Kammer kein Bild machen können.

„Das Ausmaß der Anteilnahme macht uns sprachlos“
Ferrari Formula One driver Schumacher of Germany celebrates after taking the pole position at the end of the qualifying session for the Bahrain Formula One Grand Prix at the Sakhir racetrack in Manama, file
1 von 21

Eine gute Nachricht für Millionen Schumi-Fans: Die Homepage von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird an diesem Donnerstag zum 20. Jahrestag des ersten WM-Triumphs von Schumacher am 13. November 1994 neu gestartet. ...

(Foto: Reuters)
«Günther Jauch»-Talk - Thema «Wie geht es Michael Schumacher?»
2 von 21

„Sie soll den vielen Fans weltweit, deren Anteilnahme nach seinem Unfall noch immer ungebrochen ist, eine Heimat geben“, schrieb seine Managerin Sabine Kehm am Mittwoch in einer Pressemitteilung und kündigte einen eigenen Fan-Bereich mit Twitter-Nachrichten an. ...

(Foto: dpa)
Michael Schumacher
3 von 21

Der mittlerweile 45 Jahre alte Ex-Pilot war am 29. Dezember 2013 in Méribel beim Skifahren verunglückt. Er hatte ein schweres Schädel-Hirntrauma erlitten. Nach Monaten im künstlichen Koma befindet sich Schumacher nach Angaben vom 9. September wieder zu Hause am Genfer See. Dort setzt er seine langfristige Rehabilitation fort. Bislang stand auf der Homepage eine Danksagung von Schumachers Familie für die riesige Anteilnahme. Viele neue Inhalte sollen nun folgen. ...

(Foto: dpa)
Michael Schumacher
4 von 21

Erinnert wird an die glücklichen Momente von Schumi: Hoch her ging es etwa in der Benetton-Box, nachdem Michael Schumacher die Formel-1-Weltmeisterschaft vor 20 Jahren gewonnen hatte. Seine Familie bleibt zuversichtlich, wie sie in einer Nachricht am Donnerstag auf der reaktivierten Homepage des siebenmaligen Champions schrieb. ...

(Foto: dpa)
huGO-BildID: 39608128 A fan shows a German flag with a message to Michael Schumacher during third practice session for Sunday's Japanese Formula
5 von 21

Auf der neu gestalteten Homepage bedankt sich die Familie Schumacher auch für die ungebrochene Anteilnahme am Schicksal des am 29. Dezember 2013 beim Skifahren gestürzten zweifachen Familienvaters. „Noch immer erreichen uns täglich Genesungswünsche für Michael, und noch immer macht uns das Ausmaß der Anteilnahme sprachlos.“ Über seinen genauen aktuellen Zustand machte die Familie Schumacher keine Angaben.

Ein Rückblick auf seine Karriere ...

(Foto: ap)
Mercedes Formula One driver Schumacher of Germany celebrates his 300th grand prix at the circuit where he made his debut in 1991, after the qualifying session of the Belgian F1 Grand Prix in Spa Francorchamps
6 von 21

Michael Schumachers Erfolgsbilanz in der Formel 1 ist einzigartig. Auf dem Bild ist er zu sehen bei seinem 300. Grand-Prix-Rennen in Spa Francorchamps, wo er am 25. August 1991 seine Karriere in der Königsklasse begann. Mit sieben WM-Titeln, 91 Grand-Prix-Siegen und 68 Pole-Positionen hat er Rekorde für die Ewigkeit aufgestellt. Aber auch Skandale, Unfälle und ein vorrübergehender Rücktritt gehören dazu. Beim Großen Preis von Brasilien beendet Schumacher seine Karriere. Die Schumi-Ära in Bildern.

(Foto: Reuters)
Stationen Michael Schumacher - Erster Grand Prix-Sieg 1992
7 von 21

1992 siegt Schumacher in Spa-Francorchamps. Der Brite Nigel Mansell (links) belegt Platz zwei. In seiner ersten kompletten Saison wird Schumacher gleich WM-Dritter.

(Foto: dpa)

Die Zeitschrift habe auch recherchiert. Sonst wäre die Geldentschädigung höher ausgefallen. Das Gericht bemängelte, dass die „Bunte“ nicht bei der Pressesprecherin von Schumacher nachgefragt habe. Dass diese in der Vergangenheit keine Angaben zum Gesundheitszustand gemacht habe, sei kein Grund, nicht nachzufragen.

Die Zeitschrift habe sich allerdings bei einem Arzt erkundigt, ob es überhaupt denkbar sei, dass ein Unfallopfer nach einer so schweren Verletzung wie bei Schumacher wieder gehen könne. Bei dem Arzt habe es sich um einen Freund des ehemaligen Handballers Joachim Deckarm gehandelt, der Jahre zuvor ebenfalls bei einem Unfall schwer verletzt wurde. Diese Bemühungen seien zu berücksichtigen gewesen, auch wenn es sich nur um eine allgemeine Recherche handelte, sagte Käfer.

Immer am Limit
Schumacher_crash1
1 von 12

Es war eines der ersten spannenden Duelle in Michael Schumachers Karriere. Sein damaliger Rivale hieß Damon Hill. In fast jedem Rennen rückten sich die beiden auf die Pelle. Nicht immer agierten die beiden mit fairen Mitteln und so kam es des Öfteren zu Unfällen zwischen dem Deutschen und dem Briten, wie hier 1995 in Silverstone. Das Unfallvideo finden Sie hier.

000_SAPA980830788310
2 von 12

Das Bild zeigt Michael Schumachers Boliden nach einem Zusammenstoß mit McLaren-Fahrer David Coulthard. Beim Großen Preis von Belgien 1998 führte Schumacher das Feld in Spa an. Auf regennasser Strecke fuhr er derart schnell, dass er Coulthard 24 Runden vor Schluss überrunden konnte. Auf die blauen Flaggen, die dem zu überrundenden Fahrer signalisieren sollen, dass er dem auffahrenden Piloten möglichst schnell Platz machen soll, reagierte der Schotte allerdings erst sehr spät. Ungeduldig legte Schumacher daraufhin ein riskantes Überholmanöver hin, woraufhin er mit hoher Geschwindigkeit in Coulthards Heck prallte. Dabei verlor seine ganze rechte Radaufhängung. Die umherfliegenden Teile verletzten ihn glücklicherweise nicht (das Unfallvideo).

Michael Schumacher - Unfall Silverstone 1999
3 von 12

Am 11. Juli 1999 raste Schumacher in Silverstone mit seinem Ferrari in die Reifenbarriere. Sanitäter und Streckenposten eilten sofort herbei, um nach dem Formel-1-Piloten zu sehen.

(Foto: dpa)
Silverstone Schumacher Unfall 1999Der zerstörte Formel-1-Rennwagen des Ferrari-Piloten Michael Schumacher
4 von 12

Der vollkommen demolierte Wagen musste abgeschleppt werden (Video). Der Unfall löste damals eine Diskussion um die Sicherheit in der Formel 1 aus. Ein Jahr zuvor war der brasilianische BAR-Pilot Ricardo Zonta an exakt derselben Stelle in einen Crash geraten.

(Foto: picture-alliance / dpadpa / picture-alliance)
070_2006936_auto_032
5 von 12

Michael Schumacher war am 2. März 2001 in Melbourne in einen spektakulären Unfall verwickelt. Kurz vor Schluss des freien Trainings verbremste sich der Rekordweltmeister vor dem sechsten Turn und schoss fast ungebremst ins Kiesbett, wo sich der Bolide verkantete und gleich zwei Mal überschlug ehe er vor einem Reifenstapel landete (Video).

(Foto: Imago)
070_2000421_bestof_468
6 von 12

Hier sieht man den Ferrari vor dem ersten Überschlag. Erstaunlich ist Schumachers Reaktion: Sein Kopf dreht sich in die Überschlagsrichtung, um beobachten zu können, wo der Wagen voraussichtlich aufsetzen wird.

(Foto: Imago)
070_2006936_auto_006
7 von 12

Wie durch ein Wunder überstand Michael Schumacher diesen Unfall komplett unversehrt. Er konnte direkt danach ohne Hilfe aus dem total zerstörten Boliden aussteigen.

(Foto: Imago)

Als erschwerend wertete das Gericht, dass die „Bunte“ ihre Weihnachtsausgabe 2015 auch in der „Bild“-Zeitung bewarb. Die unwahre Aussage habe praktisch die ganze Titelseite der Zeitschrift eingenommen. Die Persönlichkeitsverletzung sei so schwer, dass nur eine Geldentschädigung in Frage gekommen sei. Die Familie von Schumacher hatte mindestens 100 000 Euro gefordert. Die Zeitschrift hatte sich bereits vor dem Urteil verpflichtet, die Behauptung nicht zu wiederholen.

Der heute 48-Jährige hatte Ende 2013 im französischen Wintersportort Méribel einen Skiunfall. Dabei erlitt er ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Details über seinen Gesundheitszustand sind weiterhin nicht bekannt. Gegen das Urteil kann Berufung zum Oberlandesgericht eingelegt werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Unwahre Behauptung - „Bunte“ muss Michael Schumacher Entschädigung zahlen

0 Kommentare zu "Unwahre Behauptung: „Bunte“ muss Michael Schumacher Entschädigung zahlen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%