Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Militär 77 US-Kadetten nach Blitzeinschlag im Krankenhaus

Nach einem Blitzschlag auf dem Militärgelände Camp Shelby im US-Staat Mississippi sind 77 Kadetten ins Krankenhaus gebracht worden.
Kommentieren
Lt. Col. James Ainsworth vom Camp Shelby. Quelle: dapd

Lt. Col. James Ainsworth vom Camp Shelby.

(Foto: dapd)

Camp Shelby Der Blitz schlug am Mittwoch in einen Strommast auf dem Trainingsgelände Camp Shelby ein, wie die Streitkräfte mitteilten. Die Kadetten der Luftwaffenreserve seien vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden, keiner von ihnen sei direkt vom Blitz getroffen worden. Alle seien in stabilem Zustand.

Camp Shelby in der Nähe von Hattiesburg ist das landesweit größte Militär-Trainingszentrum im Staatsbesitz. Es umfasst unter anderem Nachbildungen irakischer und afghanischer Städte, die den Soldaten eine Ausbildung unter möglichst realistischen Bedingungen ermöglichen sollen.

Dort werden jedes Jahr Soldaten aus dem ganzen Land ausgebildet, und zehntausende Mitglieder der Nationalgarde wurden dort auf Kriegseinsätze im Irak und in Afghanistan vorbereitet.

  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "US-Militär: 77 US-Kadetten nach Blitzeinschlag im Krankenhaus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote