Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wegen Kindesmissbrauch Ex-Grünen-Mitarbeiter verurteilt

Die Debatte über Pädophilie und Kindesmissbrauch nimmt bei den Grünen kein Ende. Denn nun wurde ein ehemaliger Mitarbeiter eines Grünen-Bundestagsmitglieds wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes verurteilt.
1 Kommentar
Der Schatten von eines Mannes und eines schaukelnden Kindes: Kindesmissbrauch bleibt bei den Grünen ein Thema. Quelle: dpa

Der Schatten von eines Mannes und eines schaukelnden Kindes: Kindesmissbrauch bleibt bei den Grünen ein Thema.

(Foto: dpa)

Gießen Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ist ein früherer Mitarbeiter des Grünen-Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs zu sieben Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Gießen sprach den 62-Jährigen am Montag schuldig, sich in 40 Fällen an zwei Nachbarskindern vergangen zu haben. Zu den Taten kam es laut Gericht zwischen 2008 und 2009 in Gießen. Verurteilt wurde der Mann auch, weil er mit den Kindern unter anderem Pornos geschaut und Joints geraucht hatte. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe bestritten. Ursprünglich waren mehr als 100 Missbrauchsfälle angeklagt gewesen.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Wegen Kindesmissbrauch: Ex-Grünen-Mitarbeiter verurteilt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Was kann Tom Koenigs/die Grünen dafür, daß ein Mitarbeiter Kinder mißbraucht?

    Das hätte in jeder Partei passieren können.