Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wegen sexuellen Missbrauchs US-Priester zu 17 Jahren Haft verurteilt

Weil er Kinder sexuell missbraucht hat, ist ein katholischer Priester in den USA nun zu 17 Jahren Haft verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft forderte mehr. Doch wurden dem 71-Jährigen mildernde Umstände zugestanden.
Priester Joseph Maurizio betet vor seiner Anhörung im Gerichtssaal in Johnstown: 17 Jahre Haft hat der 71-Jährige wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern erhalten. Quelle: AP
Joseph Maurizio

Priester Joseph Maurizio betet vor seiner Anhörung im Gerichtssaal in Johnstown: 17 Jahre Haft hat der 71-Jährige wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern erhalten.

(Foto: AP)

JohnstownEin katholischer Priester ist in den USA wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern zu 17 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft in Johnstown im US-Staat Pennsylvania hatte 30 Jahre Haft für den 71-jährigen Joseph Maurizio gefordert. Ein Bundesrichter stimmte aber wegen des hohen Alters des Geistlichen, seiner karitativen Tätigkeiten und anderer mildernder Umstände einer kürzeren Strafe zu.

Die Erzdiözese Altoona-Johnstown hatte Maurizio suspendiert, nachdem die Bundesanwaltschaft im September 2014 Vorwürfe gegen ihn erhob. Maurizio soll bei Missionstätigkeiten in Honduras zwei Straßenjungen mit Süßigkeiten und Geld zu Sex überredet haben. Die Verteidigung erklärte, Maurizio bestehe darauf, unschuldig zu sein und wolle in Berufung gehen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite