Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die Briten nehmen Abschied von einer Institution: Nach 44 Jahren stellt das Boulevardblatt „Sun“ ihre Oben-Ohne-Girls auf Seite 3 ein. Medienzar Murdoch reagiert auf Proteste. Dennoch lebt das Geschäftsmodell weiter.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Von welchem Ufer muß man eigentlich sein, um sich daran zu stören? (o:)

  • Wie verklemmt sind wir nur geworden? Gerne erinnere ich mich an die Siebziger, als die Mädels zur Transparenzbluse keinen BH trugen und die Devise lautete: " Wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment".

Mehr zu: Zeitung - Britische „Sun“ streicht die nackten Brüste