Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Biografie über John le Carré Auf den Spuren des Meisterspions

Die Biografie über den Bestsellerautor John le Carré liest sich so spannend wie seine Thriller. Adam Sisman hat ihn mehr als 50 Stunden lang für das Werk befragt. Doch der wahre le Carré bleibt weiterhin verborgen.
Ab 1964 widmete sich le Carré ausschließlich dem Schreiben. Quelle: The LIFE Picture Collection/Getty Images
Den Geheimdienst quittiert

Ab 1964 widmete sich le Carré ausschließlich dem Schreiben.

(Foto: The LIFE Picture Collection/Getty Images)

Düsseldorf Gerade mal eine Stunde hat er sich durch die Unterlagen gewühlt, Dutzende von Boxen voller persönlicher Dokumente, Manuskripte und Briefe erst einmal nur grob gesichtet, als er einen Schatten an der Tür zu dem Archiv bemerkt. Der Mann, dem die Dokumente gehören, steht am Eingang: „Es ist eigenartig, dich hier zu haben und zu sehen, wie du hier in meinem Gedächtnis herumstöberst“, sagt er.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Biografie über John le Carré - Auf den Spuren des Meisterspions

Serviceangebote