Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Buchrezension „Burn out“ Wie die Energiewende wirklich gelingt

Mit der Solaranlage auf dem Dach die Welt retten? Unsinn, sagt Ökonom Dieter Helm – und erklärt, was nötig ist, um das Zeitalter der fossilen Energien wirklich zu beenden. Und was die Solarworld-Pleite damit zu tun hat.
Künftig die Kraft der Sonne besser nutzen. Quelle: mauritius images
Solarbaum in Ulm

Künftig die Kraft der Sonne besser nutzen.

(Foto: mauritius images)

Düsseldorf Umweltfantasten predigen gerne Verzicht. Verkaufen Sie Ihr Auto! Fliegen Sie nur, wenn es wirklich nicht anders geht. Und futtern Sie gefälligst Gemüse aus der Region statt Rindfleisch aus Argentinien. Nur so lasse sich die Welt vor dem Klimakollaps bewahren, meint etwa die deutsche Energieökonomin Claudia Kemfert. Es gilt, so schnell wie möglich alle Hausdächer und Äcker dieser Erde mit Solaranlagen zuzupflastern und am Rande jedes Dorfes ein Dutzend Windräder aufzustellen. Es gibt demnach nur eine Lösung: weg mit den fossilen Energieträgern, her mit den erneuerbaren. Und zwar sofort.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Buchrezension „Burn out“ - Wie die Energiewende wirklich gelingt

Serviceangebote