Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Facebook, Google & Co.

Süchtig nach Kundendaten?

(Foto: AFP)

Buchtipp: „The Four“ Digitale Vampire – Weshalb Facebook & Co. zerschlagen werden sollten

Der Datenmissbrauch durch Cambridge Analytica verstärkt die Kritik an Facebook, Google, Amazon und Apple. Der US-Marketingprofessor Scott Galloway rechnet mit den „vier apokalyptischen Reitern“ ab. Sein Rat: Zerschlagt sie!

München Scott Galloway, 53, ist derzeit ein besonders gefragter Mann. Wann immer sich eine Runde zur Tech-Landschaft zusammenfindet, ist der Amerikaner ein Topkandidat fürs Podium. Dort erklärt er dann auf vielen Folien, warum Google, Amazon, Facebook und Apple („Gafa“) noch böser sind, als sie wirken, und wie deren „geheime DNA“ aussieht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Buchtipp: „The Four“ - Digitale Vampire – Weshalb Facebook & Co. zerschlagen werden sollten

Serviceangebote