Chanel-Chefdesigner Mehr als nur ein Modeschöpfer – Karl Lagerfelds Fotografien erscheinen im Bildband

Karl Lagerfeld entwirft für Chanel nicht nur Mode, er fotografiert auch alle Kampagnen selbst. Die erscheinen nun in einem aufwendigen Bildband.
Kommentieren
Über die Jahre hat sich Lagerfeld ein immer breiteres Fotospektrum angeeignet. Quelle: dpa
Karl Lagerfeld

Über die Jahre hat sich Lagerfeld ein immer breiteres Fotospektrum angeeignet.

(Foto: dpa)

Karl Lagerfeld ist ein Mann der Tat. Kaum hatte er das Modehaus Chanel entstaubt, nahm er dessen Kampagnen ins Visier. Als ihn im Januar 1987 die Fotos einer Pressemappe derart in Rage brachten, dass er sich bei Chanel-Bilddirektor Eric Pfrunder beschwerte, entgegnete dieser: „Dann fotografieren Sie eben selbst!“

Genau das tat der angehende Modegott dann. Er engagierte einen Assistenten, lieh sich eine Kamera und begann, sich dem Sujet als Autodidakt zu nähern. „Was zunächst nur als Abrundung seiner modischen Botschaft und Dokumentation seiner diversen Kollektionen begann, entwickelte bald eine Eigendynamik. Lagerfeld, der Fotograf, spaltete sich sozusagen von Lagerfeld, dem Modeschöpfer, ab“, schreibt Patrick Mauriès.

Der französische Autor verfasste das Vorwort zum Bildband „Chanel: Karl Lagerfeld – Die Kampagnen“, das am 1. Oktober im Prestel Verlag erscheint. Die Kamera lässt der gebürtige Hamburger seitdem nicht mehr los. Neben den Werbeanzeigen und Pressemappen von Chanel fotografiert er ebenso für Bücher, Zeitschriften und andere Marken – und hat sich damit als gestalterischer Allrounder noch einmal neu erfunden.

Der 544-Seiten-Band lässt vier Dekaden mit ihrer jeweils eigenen Ästhetik und ihren eigenen Gesichtern Revue passieren: von Inès de la Fressange in den späten Achtzigern zu Claudia Schiffer, Linda Evangelista und Christy Turlington in den Neunzigern. In den Nullerjahren geriet Kate Moss in den Fokus, während die 2010er von Cara Delevingne und Lily-Rose Depp geprägt werden.

Auch die Kulissen spielen eine wichtige Rolle: Für eine Chanel-Fotostrecke ist sogar eine seit Langem zerstörte Straße in Deauville wieder aufgebaut worden. Über die Jahre hat sich Lagerfeld ein immer breiteres Fotospektrum angeeignet und sich auch von Vorbildern wie Helmut Newton immer weiter emanzipiert.

„Im Werk Helmut Newtons gibt es keine Spur von Nostalgie. Nur die heutige Welt und die heutige Mode konnten es ihm ermöglichen, derartige Bilder zu schaffen“, sagte Lagerfeld in einem Interview mit der französischen „Vogue“. Es klingt wie eine Beschreibung seiner eigenen, rastlosen Arbeit – nicht nur der des Fotografen, sondern ebenso der des Modedesigners Lagerfeld, der am 10. September seinen 85. Geburtstag feiert.

Dieser Text ist entnommen aus dem Handelsblatt Magazin N°5/2018. Das komplette Handelsblatt Magazin als PDF downloaden – oder gedruckt mit dem Handelsblatt am 7. September 2018 am Kiosk erwerben.

Startseite

0 Kommentare zu "Chanel-Chefdesigner: Mehr als nur ein Modeschöpfer – Karl Lagerfelds Fotografien erscheinen im Bildband"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%